DEGANWY CASTLE | CASTELL DEGANWY
 Weltweit | Europa | Großbritannien | Region Nordwales | Deganwy


Quelle: Hinweistafel des CAWD vor der Burg | Aufgenommen 2015.
Klicken Sie in das jeweilige Bild, um es in voller Größe ansehen zu können!
Allgemeine Informationen
Die Ursprünge der Burg von Deganwy gehen bis in die Römerzeit zurück. Im Mittelalter war sie häufig in die Kämpfe zwischen Walisern und Engländern verwickelt und wurde mehrmals erobert und zerstört. Mal gehörte sie der einen Seite, mal der anderen Seite. Nach der Eroberung durch die Waliser im Jahr 1263 wurde die Burg systematisch zerstört und nicht wieder aufgebaut. Der englische König Edward I. gründete 20 Jahre später auf der gegenüberliegenden Seite des Flußes Conwy die Burg Conwy.
Informationen für Besucher
Geografische Lage (GPS)
WGS84: 53°17'52.65"N 3°49'46.13"W (Position des westl. Burghügels)
Höhe: ca. 80-105 m ü. NN
Topografische Karte/n
nicht verfügbar
Kontaktdaten
k.A.
Warnhinweise / Besondere Hinweise zur Besichtigung
Ungesicherte Burgruine. Absturzgefahr.
Anfahrt mit dem PKW
Den North Wales Expressway an der Ausfahrt Llandudno verlassen und über die A546 nach Deganwy fahren. Dort rechts in die York Road abbiegen und dieser bis zum Ende folgen. Dort geht ein kleiner beschilderter Pfad zwischen den Wohnhäusern zur Burg ab.
Kostenlose Parkmöglichkeiten am Strassenrand.
Anfahrt mit Bus oder Bahn
k.A.
Wanderung zur Burg
k.A.
Öffnungszeiten
keine Beschränkung
Eintrittspreise
kostenlos
Einschränkungen beim Fotografieren und Filmen
keine Beschränkung
Gastronomie auf der Burg
keine
Öffentlicher Rastplatz
keiner
Übernachtungsmöglichkeit auf der Burg
keine
Zusatzinformation für Familien mit Kindern
k.A.
Zugänglichkeit für Rollstuhlfahrer
Die Burg ist nicht zugänglich, da u.a. ein Weidezaun über eine Treppenkonstruktion überstiegen werden muß. Zudem gibt es nur Pfade auf dem Burgareal.
Bilder
Klicken Sie in das jeweilige Bild, um es in voller Größe ansehen zu können!
Grundriss
Grundriss
Quelle: Fry, Plantagenet Somerset - Castles of Britain and Ireland | New York, 1996 | S. 307.
Historie
Antike Angeblich waren die beiden Hügel bereits zu Zeiten der Römer befestigt und wurden von ihnen genutzt.
1070er Jahre Robert de Rhuddlan befestigt den Ort. Es wird angenommen, daß er einen steinernen Bergfried/Wohnturm errichtet hat.
1093 Wahrscheinlich fand eine Schlacht der Engländer unter Robert de Rhuddlan gegen die Waliser unterhalb der Burg statt.
frühes 13. Jh. Die Burg wird durch Waliser zerstört, bevor der engl. König Jojann sie einnehmen kann.
ab 1213 Llywelyn ab Iorwerth, Fürst von Gwynedd, auch "der Große" genannt, baut die Burg, welche später auch als Gefängnis für seinen rebellischen Sohn Gruffudd diente, wieder auf.
1241 Llywelyn ab Iorwerths Sohn Dafydd zerstört die Burg beim Herannahen eines englischen Heeres.
Noch im selben Jahr beginnt der englische König Heinrich III. mit dem Wiederaufbau der Burg. Die heute noch sichtbaren Reste der Burg stammen aus dieser Bauperiode.
ab 1244 Der englische König Heinrich III. beginnt mit dem Wiederaufbau der Burg. Die heute noch sichtbaren Reste der Burg stammen aus dieser Bauperiode.
1257 Die Burg hält einem Angriff der Waliser unter Llywelyn ap Gruffudd, dem letzten Herrscher eines unabhängigen Wales, stand.
1263 Die Burg wird durch Llywelyn ap Gruffudd mit solcher Heftigkeit eingenommen, daß kaum ein Stein auf dem anderen blieb. Im Anschluss erfolgte die systematische Zerstörung der Burg.
Quelle: Zusammenfassung der unter Literatur angegebenen Dokumente.
Literatur
  • Forde-Johnston, James - Great Medieval Castles of Britain | London, 1979 | S. 74,77.
  • Fry, Plantagenet Somerset - Castles of Britain and Ireland | New York, 1996 | S. 307.
  • Kenyon, John R. - Medieval Fortifications | London & New York, 1990.
  • Kenyon, John R. - The Medieval Castles of Wales | Cardiff, 2010.
  • Salter, Mike - The Castles of North Wales | Malvern, 1997 | S. 38-39.
  • The Automobile Association & The Wales Tourist Board (Hrsg.) - Castles in Wales | London, 1982.
Webseiten mit weiterführenden Informationen
  • -
Sonstiges
zurück nach oben | zurück zur letzten besuchten Seite Download diese Seite als PDF-Datei
Alle Angaben ohne Gewähr! | Die Bilder auf dieser Webseite unterliegen dem Urheberrecht! | Letzte Aktualisierung dieser Seite: 15.08.2016 [OK]