Wappen von Küblis
BURG KAPFENSTEIN (OBER-SANSCH)
Europa / Schweiz / Kanton Graubünden / Bezirk Prättigau - Davos / Küblis

Information

Bilder

Historie

Grundriss

Ansicht

Ansicht der Palas- oder Ringmauer von Süden.
(800 x 600 Pixel)

KURZINFO

Langgezogene Ruine beim Weiler Delfs, nördlich über Küblis. Die 1275 erstmals erwähnte Burg war Stammsitz der Herren von Kapfenstein, später im Besitz derer von Vaz und der Grafen von Toggenburg. Auf der Süd- und Ostseite des Areals sind noch rund 6 Meter hohe, konservierte Mauerreste mit Fensteröffnungen sichtbar.

SERVICE
GPS Koordinaten
GPS-Koordinaten
46° 55' 18.63" N, 09° 46' 31.52" E
LK 777.960 / 199.400
GPS Koordinaten
Topographische Karte(n)
nicht verfügbar
Warnhinweise
Warnhinweise:
-
GPS Koordinaten
Anfahrt mit dem PKW
Küblis liegt mitten im Prättigau, auf halbem Weg zwischen Landquart und Davos. Vom Dorfzentrum auf der Hauptstrasse in östlicher Richtung etwas talaufwärts fahren, dann dem ersten bergseitigen Abzweiger bis nach Delfs folgen (wenige Parkplätze). Vom Zentrum dieses Weiler führt ein markierter Wanderweg in wenigen Schritten zur Burg.
GPS Koordinaten
Anfahrt mit Bus und Bahn
Mit der Rhätischen Bahn ab Landquart bis nach Küblis. Vom Bahnhof aus führt ein markierter Wanderweg in rund 30 Minuten sehr steil bergauf nach Delfs, ab dort ein weiterer Wanderweg in wenigen Schritten zur Burg.
Eintritt

Öffnungszeiten
ohne Einschränkung

Eintritt

Eintritt
kostenlos

Gastronomie
Gastronomie auf der Burg
-
Spielmöglichkeiten für Kinder
Öffentlicher Rastplatz
-
Übernachtungsmöglichkeiten
Übernachtungsmöglichkeiten auf der Burg
-
Spielmöglichkeiten für Kinder
Zusatzinformation für Familien mit Kindern
-
Behinderte
Zugänglichkeit für Rollstuhlfahrer
nicht möglich
weitere Infos
Weiterführende Information
-
Literatur
Weiterführende Literatur
Otto P. Clavadetscher / Werner Meyer - Das Burgenbuch von Graubünden. Zürich / Schwäbisch Hall 1984.
Erwin Poeschel - Das Burgenbuch von Graubünden. Zürich / Leipzig 1930.
Erwin Poeschel - Die Kunstdenkmäler des Kantons Graubünden, Bd. II: Herrschaft, Prätigau, Davos, Schanfigg, Churwalden, Albulatal. Basel 1937.
Anton von Castelmur - Die Burgen und Schlösser Graubündens, I. Teil: Herrschaft, Prätigau, V Dörfer, Chur und Umgebung, mit Schanfigg, Domleschg. Basel 1940.
Thomas Bitterli - Schweizer Burgenführer. Basel / Berlin 1995.
Alle Angaben ohne Gewähr!
Diese Webseite ist Bestandteil von www.burgenwelt.de und darf nicht von oder in Webseiten anderer Anbieter verlinkt werden (Deep-Link)!


© 2009