Wappen von Schwanden
Burg Benzigen / Schwanden - Kanton Glarus
Infoseite


Parkmöglichkeiten

Anfahrt:
Die Ruine liegt rund 1 km nördlich des Ortszentrums von Schwanden unterhalb des Hofes Täniberg auf einem Geländevorsprung direkt über der Talstrasse und der Linth. Achtung: Es führt kein offizieller Weg zur Burg. Die Wiesen oberhalb der Anlage sollten bei hohem Gras nicht betreten werden. Genaue Landkarte empfehlenswert [Landeskarte 1:25000, Blatt 1153]

Parkmöglichkeiten:
Parkmöglichkeiten in Schwanden.

Eintritt
Burg jederzeit frei zugänglich.
Gastronomie
keine Gastronomie auf der Burg
Übernachtungsmöglichkeiten
Übernachtung auf der Burg nicht möglich
weitere Infos
Ruine der einstigen Burg der Ritter von Schwanden auf schön gelegener Geländeterrasse. Sichtbar sind Spuren der einstigen Umfassungsmauer sowie auf der Nordseite bis zu 2 Meter hohe Reste der einstigen Kernburg aus massivem Findlingsmauerwerk.
Literatur

Thomas Bitterli-Waldvogel - Schweizer Burgenführer. Basel/Berlin, 1995.
Werner Meyer - Die mittelalterlichen Burgen und Wehranlagen des Kantons Glarus. Glarus, 1974.
Fritz Hauswirth - Burgen und Schlösser der Schweiz, Bd. 6: Urschweiz und Glarus. Kreuzlingen, 1970.
Jakob Winteler-Marty - Die Burgen des Kantons Glarus. Basel, 1946.
Daniel Reicke - "von starken und grossen flüejen": Eine Untersuchung zu Megalith- und Buckelquader-Mauerwerk an Burgtürmen im Gebiet zwischen Alpen und Rhein [Schweizer Beiträge zur Kulturgeschichte und Archäologie des Mittelalters, Bd. 22]. Basel, 1995.


Ansicht


Historie
Ansichten
Grundrißplan

zurück