RUNDKIRCHE SOLNA | SOLNA RUNDKYRKA
 Weltweit | Europa | Schweden | Stockholm | Solna

Klicken Sie in das Bild, um es in voller Größe ansehen zu können!
Allgemeine Informationen
Bedeutung Die Rundkirche Bromma ist eine von 3 Verteidigungstürmen, die entlang des Fahrwassers der Malären errichtet wurde, um das Land vor den Angriffen des heidnischen Volkes zu schützen. Die Verteidigungstürme vom Typ Rundkirche stehen in Bromma, gefolgt von der in Solna und der etwas später errichteten Rundkirche auf Munsö. Desweiteren wurden folgende Burgen/Kastelle angelegt, Kastell (ohne Name, welches die spätere Tre Kronor Festung in Stockholm wird), Stensö, Stegeborg, Kalmar, Borgholm und Visby, um das Land von der Seeseite zu schützen.
Lage k.A.
Nutzung Die Rundkirche wird heute als Kirche genutzt.
Bau/Zustand k.A.
Typologie Wehrkirche
Sehenswert
  • Rundkirche
Bewertung k.A.
Informationen für Besucher
Geografische Lage (GPS)
WGS84: 59°21'10.9"N 18°01'26.8"E
Höhe: 22 m ü. NN
Topografische Karte/n
nicht verfügbar
Kontaktdaten
nicht verfügbar
Warnhinweise / Besondere Hinweise zur Besichtigung
keine
Anfahrt mit dem PKW
Anfahrt über die E4. Von Süden Abfahrt, Nr. 163 oder 164, nach Solna. Von Norden Abfahrt, Nr. 165, nach Solna.
Achtung : Straßenzoll je nach Abfahrt!
Die Kirche ist als Sehenswürdigkeit (Solna k:a) ausgeschildert. Die Kirche liegt in der Straße Solna kyrkväg.
Kostenlose Parkplätze an der Kirche.
Anfahrt mit Bus oder Bahn
k.A.
Wanderung zur Burg
k.A.
Öffnungszeiten
unbekannt
Eintrittspreise
kostenlos
Einschränkungen beim Fotografieren und Filmen
ohne Beschränkung
Gastronomie auf der Burg
keine
Öffentlicher Rastplatz
keiner
Übernachtungsmöglichkeit auf der Burg
keine
Zusatzinformation für Familien mit Kindern
Die Besichtigung mit Kindern ist unproblematisch.
Zugänglichkeit für Rollstuhlfahrer
Eine Besichtigung durch Rollstuhlfahrer ist möglich.
Bilder
Klicken Sie in das jeweilige Bild, um es in voller Größe ansehen zu können!
Grundriss
Grundriss Bromma
Quelle: Frölén, Hugo F. - Nordens befästa rundkyrkor, Band 2 | Stockholm, 1911
(durch Autor leicht aktualisiert)
Historie
Um 1180 Die Rundkirche wird anhand der Bautechnik an das Ende des 12.Jh. datiert.
Im 13.Jh. Umbau des Chores.
Im 14.Jh. wurde die Kirche durch ein Langhaus erweitert. Sowie eine Sakristei und ein Waffenhaus.
Quelle: Zusammenfassung der unter Literatur angegebenen Dokumente.
Literatur
  • Svenska kyrkan – Bromma kyrka – Historia och inventarier | Bromma, 2009
  • Frölén, Hugo F. - Nordens befästa rundkyrkor, Band 1 + 2 | Stockholm, 1911
  • Hyltén-Cavallius Folke - Solna kyrka. Markaryd | 1994
Webseiten mit weiterführenden Informationen
  • -
zurück nach oben | zurück zur letzten besuchten Seite Download diese Seite als PDF-Datei
Alle Angaben ohne Gewähr! | Die Bilder auf dieser Webseite unterliegen dem Urheberrecht! | Letzte Aktualisierung dieser Seite: 15.06.2015 [SR]