BURG HÄRLÖV | HÄRLÖV BORG
 Weltweit | Europa | Schweden | Skåne | Kristianstad

Quelle: Ödman Anders - Borgar i Skåne | Riga, 2002 | Seite 83
Klicken Sie in das Bild, um es in voller Größe ansehen zu können!
Allgemeine Informationen
Bedeutung Der genaue Erbauungszeitpunkt ist nicht bekannt. In der Geschichte zwischen Burg Lillö und Burg Härlöv gibt es überschneidene Geschichtsansätze, wo man aber überwiegend die Geschichtsverlauf der Burg Lillö zuweist.

Seit 300 Jahren hat der Burgberg verschiedene Namen wie Alter Hof, Wall usw. Der Burgberg hat einen Durchmesser von 40m. Die Burg besaß als Schutz einen Holzpalisade. Im Burghof standen einige Häuser aus Stein oder/und Holz.
Lage k.A.
Nutzung Museum, Restaurant
Bau/Zustand k.A.
Typologie Wasserburg
Sehenswert
  • Bastionen
Bewertung k.A.
Informationen für Besucher
Geografische Lage (GPS)
WGS84: 56°01'50.4"N 14°07'38.7"E
Höhe: 2 m ü. NN
Topografische Karte/n
nicht verfügbar
Kontaktdaten
k.A.
Warnhinweise / Besondere Hinweise zur Besichtigung
k.A.
Anfahrt mit dem PKW
Von Malmö nach Kristianstad über die E22. Vor Kristianstad auf der Straße Malmövägen bleiben, Richtung 19. Am Kreisel die erste Ausfahrt. Ein Schild nach Lillö weist nach links in den Lillövägen. Diesen Weg folgen bis die Häuserreihe auf der rechten Seite enden und ein freies Feld kommt. Rechts nach hinten versetzt sieht man den Härlövhof. Ein kleines Schild verweist am Feldrand nach Härlöv. Die Burgberg liegt hinter der Härlövhof.

Parkmöglichkeiten am Straßenrand.
Anfahrt mit Bus oder Bahn
k.A.
Wanderung zur Burg
k.A.
Öffnungszeiten
ohne Beschränkung
Eintrittspreise
kostenlos
Einschränkungen beim Fotografieren und Filmen
ohne Beschränkung
Gastronomie auf der Burg
keine
Öffentlicher Rastplatz
keiner
Übernachtungsmöglichkeit auf der Burg
keine
Zusatzinformation für Familien mit Kindern
Die Besichtigung mit Kindern ist unproblematisch.
Zugänglichkeit für Rollstuhlfahrer
Eine Besichtigung durch Rollstuhlfahrer ist nicht möglich.
Bilder
Klicken Sie in das jeweilige Bild, um es in voller Größe ansehen zu können!
Grundriss
keine Grundriss verfügbar
Historie
1. Hälfte im 14.Jh. unterschreibt Absalon Thott als Ritter zu Härlöv.
1377 legt man die eigentliche Erbauung der Burg Härlöv nach archäologischen Untersuchungen.
1385 durch die Erbschaft des Vater erhielt der Ritter Jacop Absalonsen die Burg Lillö und sein Bruder Peder bekam die Burg Härlöv.
1940 u. 1996 Archäologische Untersuchungen.
Quelle: Zusammenfassung der unter Literatur angegebenen Dokumente.
Literatur
  • Ödman Anders - Borgar i Skåne | Riga, 2002
Webseiten mit weiterführenden Informationen
  • -
zurück nach oben | zurück zur letzten besuchten Seite Download diese Seite als PDF-Datei
Alle Angaben ohne Gewähr! | Die Bilder auf dieser Webseite unterliegen dem Urheberrecht! | Letzte Aktualisierung dieser Seite: 16.06.2015 [SR]