CASTELO DE POMBAL
 Weltweit | Europa | Portugal | Distrikt Leiria | Pombal

Klicken Sie in das Bild, um es in voller Größe ansehen zu können!
Allgemeine Informationen
Vom Orden der Templer gegründete Burg. Gründer war der Ordensmeister von Portugal, Gualdim Pais. Die Burg war nie (!) in kriegerische Handlungen verwickelt.
Informationen für Besucher
Geografische Lage (GPS)
WGS84: 39°54'49.99"N 8°37'27.88"W
Höhe: ca. 115 m ü. NN
Topografische Karte/n
nicht verfügbar
Kontaktdaten
nicht verfügbar
Warnhinweise / Besondere Hinweise zur Besichtigung
keine
Anfahrt mit dem PKW
Pombal liegt nördlich von Lleiria, ca. 100 km Fahrtstrecke von Lissabon, und ist bequem über die Autobahn IP 1 erreichbar. Die Burg liegt oberhalb des Ortes und ist im selbigen ausgeschildert.
Kostenlose Parkplätze direkt an der Burg.
Anfahrt mit Bus oder Bahn
k.A.
Wanderung zur Burg
k.A.
Öffnungszeiten
Besichtigung tagsüber möglich. Abends und nachts ist die Burg verschlossen.
Eintrittspreise
kostenlos
Einschränkungen beim Fotografieren und Filmen
ohne Beschränkung
Gastronomie auf der Burg
keine
Öffentlicher Rastplatz
keiner
Übernachtungsmöglichkeit auf der Burg
keine
Zusatzinformation für Familien mit Kindern
k.A.
Zugänglichkeit für Rollstuhlfahrer
teilweise zugänglich
Bilder
Klicken Sie in das jeweilige Bild, um es in voller Größe ansehen zu können!
Grundriss
Grundriss
Quelle: Líbal, Dobroslav - Burgen und Festungen in Europa | Prag, 1993.
Historie
um 1160 Gründung der Burg durch Gualdim Pais, Ordensmeister des Templerordens in Portugal.
Anfang 14. Jh. Nach Auflösung des Templerordens kam die Burg an den Orden der Christusritter.
1940 Restaurierung der Burg.
Quelle: Zusammenfassung der unter Literatur angegebenen Dokumente.
Literatur
  • Gil, Julio & Cabrita Augusto - The finest castles in Portugal | Lissabon/Sao Paulo, 1986 | S. 120-123.
Webseiten mit weiterführenden Informationen
  • -
Sonstiges
zurück nach oben | zurück zur letzten besuchten Seite Download diese Seite als PDF-Datei
Alle Angaben ohne Gewähr! | Die Bilder auf dieser Webseite unterliegen dem Urheberrecht! | Letzte Aktualisierung dieser Seite: 09.06.2014 [OK]