Wappen von Wolfsberg
BURG REISBERG
Europa / Österreich / Kärnten / Bezirk Wolfsberg / Reisberg

Information

Bilder

Historie

Grundriss

Gesamtansicht

Palas.
(800 x 533 Pixel)

KURZINFO

Die ursprünglich königliche Burg kam später durch Schenkung an das Erzbistum Salzburg. Aufgabe der Burg war die Kontrolle des Wegs durch den Reisenberggraben und somit des Zugangs zum Görtschitztals. Die mittelalterliche Burg bestand aus Hochburg, Vorburg und einem Zwinger. Nach Zerstörungen im 13. Jh. wurde sie wieder aufgebaut und erweitert (u.a. Bau eines Bergfrieds).

SERVICE
GPS Koordinaten
GPS-Koordinaten
46°48'20.47"N 14°45'32.17"E
Höhe: ca. 784m ü. NN
GPS Koordinaten
Topographische Karte(n)
nicht verfügbar
Warnhinweise
Warnhinweise:
k.A.
GPS Koordinaten

Anfahrt mit dem PKW
A2 Abfahrt Wolfsberg-Süd Nr. 255. Nach und durch Siegelsdorf fahren. Weiter nach Thürn fahren. Weiterfahren auf dieser Straße bleiben. Nach ca. 3 km eine scharfe Linkskurve um weiter Richtung Reichsberg zu fahren. Die Ruine liegt am Gutshof am Fusse des Reichsberges.
Parkmöglichkeiten am Straßenrand.

GPS Koordinaten
Anfahrt mit Bus und Bahn
k.A.
Eintritt

Öffnungszeiten
Die Burgruine steht auf Privatgrundstück. Bitte um Zugang zur Burgruine erbitten!

Eintritt

Eintritt
kostenlos

Gastronomie
Gastronomie auf der Burg
keine
Spielmöglichkeiten für Kinder
Öffentlicher Rastplatz
keiner
Übernachtungsmöglichkeiten
Übernachtungsmöglichkeiten auf der Burg
keine
Spielmöglichkeiten für Kinder
Zusatzinformation für Familien mit Kinden
k.A.
Behinderte
Zugänglichkeit für Rollstuhlfahrer
Nein
weitere Infos

Weiterführende Information
-

Literatur

Weiterführende Literatur
Hermann Wiessner, Gerhard Seebach - Burgen und Schlösser in Kärnten, Bd. 1: Wolfsberg, Friesach, St. Veit. Wien, 1977 (2., erweiterte Auflage).

Georg Clam Martinic - Österreichisches Burgenlexikon. Linz, 1992 (2. Auflage).

Alle Angaben ohne Gewähr!
Diese Webseite ist Bestandteil von www.burgenwelt.org und darf nicht von oder in Webseiten anderer Anbieter verlinkt werden (Deep-Link)!


© 2011