Wappen der Gemeinde Brixlegg
ANSITZ LANEGG
Europa / Österreich / Tirol / Kufstein / Brixlegg

Information

Bilder

Historie

Grundriss

Ansicht

Lage des Ansitzes in der Landschaft - Ansicht von Süden.
(800 x 533 Pixel)

KURZINFO

Kleiner, baulich sehr gut erhaltener Ansitz welcher über Brixlegg im Alpbachtal liegt. Der Ansitz besteht aus einem dreigeschossigen, quadratischen Turm, an welchen nachträglich ein runder Treppenturm angefügt wurde.

SERVICE
GPS Koordinaten
GPS-Koordinaten
47°25'36.87"N 11°52'57.79"E
Höhe: ca. 550 m ü. NN
GPS Koordinaten
Topographische Karte(n)
nicht verfügbar
Warnhinweise
Warnhinweise:
-
GPS Koordinaten
Anfahrt mit dem PKW
Von Kufstein oder Innsbruck aus über die B171 bis Brixlegg fahren. Alternativ: Die Inntal-Autobahn bis Rattenberg fahren und dann weiter über die B171 nach Brixlegg fahren. In Brixlegg am großen Kreisverkehr die B171 nach Süden (Marktstraße) verlassen und der Straße bis zum Abzweig des Hohlsteinwegs (links) folgen. Weiter über Hohlsteinweg und Faberstraße zur Kirche in Mehrn fahren. Dort parken und zu Fuß über den Kirchhof zur Faberstrasse gehen. Der Faberstraße folgen, bis der Ansitz zu sehen ist.
Kostenlose Parkmöglichkeiten an der Kirche in Mehrn.
GPS Koordinaten
Anfahrt mit Bus und Bahn
k.A.
Eintritt

Öffnungszeiten
Der Turm ist in Privatbesitz und bewohnt. Außenbesichtigung ist jedoch jederzeit möglich.
Bitte respektieren Sie die Privatsphäre der Bewohnen und bleiben auf dem Weg! Ein Betreten der Streuobstwiesen ist untersagt.

Eintritt

Eintritt
-

Gastronomie
Gastronomie auf der Burg
keine
Spielmöglichkeiten für Kinder
Öffentlicher Rastplatz
keiner
Übernachtungsmöglichkeiten
Übernachtungsmöglichkeiten auf der Burg
keine
Spielmöglichkeiten für Kinder
Zusatzinformation für Familien mit Kindern
keine
Behinderte
Zugänglichkeit für Rollstuhlfahrer
k.A.
weitere Infos
Weiterführende Information
-
Literatur

Weiterführende Literatur
Josef Weingartner / Magdalena Hörmann-Weingartner - Die Burgen Tirols. Innsbruck, Wien, München, 1981 (3. Auflage).
Beatrix und Egon Pinzer - Burgen, Schlösser, Ruinen in Nord- und Osttirol. Innsbruck, 1996.

Alle Angaben ohne Gewähr!
Diese Webseite ist Bestandteil von www.burgenwelt.org und darf nicht von oder in Webseiten anderer Anbieter verlinkt werden (Deep-Link)!


© 2012