FESTUNG KUFSTEIN
 Weltweit | Europa | Österreich | Tirol | Bezirk Kufstein | Kufstein

Klicken Sie in das Bild, um es in voller Größe ansehen zu können!
Allgemeine Informationen
Aus einer mittelalterlichen Burg entstandenen, vollständig erhaltene Höhenfestung der Renaissance und des Barock.
Informationen für Besucher
Geografische Lage (GPS)
WGS84: 47°34'52.4" N, 12°10'08.9" E
Höhe: 510 m ü. NN
Topografische Karte/n
nicht verfügbar
Kontaktdaten
Festung Kufstein | Festung 2 | AT-6330 Kufstein
Tel: +43 05372 66525 | E-Mail: info@festung.kufstein.at
Warnhinweise / Besondere Hinweise zur Besichtigung
k.A.
Anfahrt mit dem PKW
Anfahrt über die A 93 bis zur Abfahrt Kufstein Süd oder Kufstein Nord. Die weitere Strecke in die Stadt ist ausgeschildert.
Parken in der Innenstadt schwierig.
Anfahrt mit Bus oder Bahn
k.A.
Wanderung zur Burg
k.A.
Öffnungszeiten
März - November
Täglich: 10:00 - 18:00 Uhr

Dezember - Februar
Täglich: 10:00 - 17:00 Uhr
Bitte prüfen Sie hier die aktuellen Öffnungszeiten.
Eintrittspreise
Sommer
Erwachsene: 12,00 EUR
Ermäßigt: 7,00 EUR

Winter
Erwachsene: 10,00 EUR
Ermäßigt: 6,00 EUR
Bitte prüfen Sie hier die aktuellen Eintrittspreise.
Einschränkungen beim Fotografieren und Filmen
ohne Beschränkung
Gastronomie auf der Burg
keine
Öffentlicher Rastplatz
keiner
Übernachtungsmöglichkeit auf der Burg
keine
Zusatzinformation für Familien mit Kindern
k.A.
Zugänglichkeit für Rollstuhlfahrer
Für Rollstuhlfahrer nicht erreichbar.
Bilder
Klicken Sie in das jeweilige Bild, um es in voller Größe ansehen zu können!
Grundriss
Grundriss Kirchenburg Scharosch
  1. Festungsneuhof, Heldenorgel-Spieltisch
  2. Panoramabahn Kaiser Maximilian
  3. Gedeckter Aufgang, Fußweg Bayerneinfall
  4. Bürgerturm, Heldenorgelpfeifen
  5. Gaudenzbatterie
  6. Tiefer Brunnen
  7. Fuchsturm
  8. Untere Schlosskaserne
  9. Schlossrondell, Bergstation Panoramabahn,
  10. Obere Schlosskaserne, Festungswirtschaft, Festungs- und Heimatmuseum
  11. Ehemaliges Stabsstockhaus
  12. Festungskapelle
  13. Kaiserturm mit Zellentrakt
  14. Wallachenbastion - Aussichtspunkt
  15. Carolibastion, Tanzkunst in Bronze
  16. Kriegspulvermagazin
  17. Artillerie-Laboratorium
  18. Elisabethbatterie
  19. Ehemaliges Lafettendepot (abgebrochen)
  20. Annabatterie - Nutzpflanzen- und Kräutergarten
  21. Pfauenschweif
  22. Francisci-Ravelin
  23. Josefsburg, Innenhof, Josefsburg, Kasematten
  24. Kriegsbäckerei, Josefsburg Gastronomie
  25. Theresienfläche
  26. Eugen-Halbhornwerk
  27. Brot- und Mehldepot
  28. Felsengang
  29. Abgang Kaiserjägerweg
Quelle: Festung Kufstein
(durch Autor leicht aktualisiert)
Historie
Die Burg Kufstein wurde 1205 erstmalig urkundlich als Besitz der Bischöfe von Regensburg erwähnt.

1313 gab man die Burg als Regensburger Lehen an die Herzöge von Bayern.

Unter Herzog Ludwig dem Gebarteten verstärkte man 1413 die Befestigungen.

Obwohl die Burg im Pfälzischen Krieg Kaiser Maximilian I. für Österreich zugesprochen wurde, konnte dieser sich 1505 erst nach Belagerung und Eroberung in deren Besitz setzen. Er setzte bei der Belagerung die größten Geschütze Deutschlands „Purlepaus“ und „Weckruf von Österreich“ ein. Kaiser Maximilian ließ die Burg neu errichten und zur Festung ausbauen.

1505 bis 1522 und 1552 bis 1563 entstand in zwei Ausbaustufen die damals stärkste Festung des Landes.

Markantestes Bauwerk ist der 1518 bis 1522 entstandene monumentale Kaiserturm.

In der Zeit zwischen 1675 und 1740 wurde die Festung weiter ausgebaut. Es entstanden die Josefsburg genannten Befestigungsanlagen. Die Gebäude der Kernburg versah man mit einheitliche Fassade und Dach.

1703 und 1805 eroberten die Bayern die Festung.

Seit 1814 war sie aber wieder österreichischer Besitz.

1888 ließ man die Festung auf.

1926 wurde sie städtischer Besitz.
Quelle: Zusammenfassung der unter Literatur angegebenen Dokumente.
Literatur
  • Pinzer, Beatrix & Egon - Burgen, Schlösser, Ruinen in Nord- und Osttirol | Innsbruck, 1996
  • Weingartner, Josef & Magdalena-Hörmann - Die Burgen Tirols | Innsbruck, 1981
Webseiten mit weiterführenden Informationen
Änderungshistorie dieser Webseite
  • [28.02.2018] - Umstellung auf das neue Burgenwelt-Layout.
  • [vor 2007] - Neuerstellung.
zurück nach oben | zurück zur letzten besuchten Seite Download diese Seite als PDF-Datei
Alle Angaben ohne Gewähr! | Die Bilder auf dieser Webseite unterliegen dem Urheberrecht! | Letzte Aktualisierung dieser Seite: 28.02.2018 [CR]