Wappen von St. Stefan
BURG KAISERSBERG
Europa / Österreich / Steiermark / Bezirk Leoben / Kaisersberg (bei St. Stefan ob Leoben)

Information

Bilder

Historie

Grundriss

Gesamtansicht

Kupferstich von Georg Matthäus Vischer um 1681.
(800 x 474 Pixel)

KURZINFO

Die Burgruine Kaisersberg liegt auf einem langgestrecken, schmalen Bergrücken, der sich gegen das Murtal vorschiebt und da die Mur hier eine weite Schleife zieht, konnte diese Stelle früher nur direkt unterhalb des Burgsberges passiert werden. Dies erklärt vielleicht auch die beeindruckende Größe von über 110 Metern Länge und durchschnittlich 25 Metern Breite. Doch die damit zu den größten Burgen Österreichs gehörende Ruine, macht heute ihrem Namen leider keine Ehre mehr. Überwuchert von Büschen und Sträuchern befindet sich die geamte Anlage in einem ziemlich traurigen Zustand und eine Revitalisierung bzw. eine maßvolle Restauration der Mauerkronen und der noch vorhandenen Tonnengewölbe wäre dringend von Nöten.

SERVICE
GPS Koordinaten
GPS-Koordinaten
47°20'09.68" N 14°58'47.77" E
Höhe: ca. 685 m ü. NN
GPS Koordinaten
Topographische Karte(n)
nicht verfügbar
Warnhinweise
Warnhinweise:
Ungesicherte, stark verfallende Burgruine!
GPS Koordinaten

Anfahrt mit dem PKW
Schnellstrasse Murtal (S36 - gebührenpflichtig) von Sankt Michael nach Judenburg, Ausfahrt St. Stefan ob Leoben nach Kaisersberg. Links durch die Unterführung in den Hartlgraben und kurz vor dem Graphitwerk, steile aber geteerte Fahrstraße rechts bergauf bis zur Ruine.
Eingeschränkte Parkmöglichkeiten direkt an der Burg.

GPS Koordinaten
Anfahrt mit Bus und Bahn
k.A.
Eintritt

Öffnungszeiten
ohne Beschränkung

Eintritt

Eintritt
kostenlos

Gastronomie
Gastronomie auf der Burg
keine
Spielmöglichkeiten für Kinder
Öffentlicher Rastplatz
keiner
Übernachtungsmöglichkeiten
Übernachtungsmöglichkeiten auf der Burg
keine
Spielmöglichkeiten für Kinder
Zusatzinformation für Familien mit Kinden
k.A.
Behinderte
Zugänglichkeit für Rollstuhlfahrer
Nein, da steiler, ungepflasterter Zugang.
weitere Infos

Weiterführende Information
www.steirischer-burgenverein.at
www.burgenseite.com

Literatur

Weiterführende Literatur
Georg Clam Martinic - Österreichisches Burgenlexikon. Linz, 2007.
Robert Baravalle - Burgen und Schlösser der Steiermark. Graz, 1961.

Alle Angaben ohne Gewähr!
Diese Webseite ist Bestandteil von www.burgenwelt.org und darf nicht von oder in Webseiten anderer Anbieter verlinkt werden (Deep-Link)!


© 2011