STADTBEFESTIGUNG
 Weltweit | Europa | Malta | Valletta

Klicken Sie in das Bild, um es in voller Größe ansehen zu können!
Allgemeine Informationen
Die Festungsstadt ist von einem Ring aus Bastionen umgeben.
Informationen für Besucher
Geografische Lage (GPS)
WGS84: 35°53'59" N, 14°30'53" E
Höhe: 16 m ü. NN
Topografische Karte/n
nicht verfügbar
Kontaktdaten
k.A.
Warnhinweise / Besondere Hinweise zur Besichtigung
k.A.
Anfahrt mit dem PKW
Nach Valletta gibt es Busverbindungen aus allen Orten Maltas.
Parken in Valletta ist kaum möglich!
Anfahrt mit Bus oder Bahn
k.A.
Wanderung zur Burg
k.A.
Öffnungszeiten
Besichtigung jederzeit möglich
Eintrittspreise
k.A.
Einschränkungen beim Fotografieren und Filmen
k.A.
Gastronomie auf der Burg
keine
Öffentlicher Rastplatz
k.A.
Übernachtungsmöglichkeit auf der Burg
keine
Zusatzinformation für Familien mit Kindern
k.A.
Zugänglichkeit für Rollstuhlfahrer
k.A.
Bilder
Klicken Sie in das jeweilige Bild, um es in voller Größe ansehen zu können!
Grundriss
Grundriss Festungsstadt Valletta
Quelle: Tourism Organisation Malta - Mdina, die Stadt auf dem Thron. | Valletta
Historie
1565 Der Angriff der Türken legt schonungslos die Schwächen der damaligen Befestigungsanlagen offen. Die Ritter rechneten mit einem Angriff von See her, gegen Fort St. Elmo und Fort St. Angelo. Die Türken landen aber unbehelligt in der unbewachten Bucht von Marsaxlokk. Von dort aus greifen sie in aller Ruhe über die Halbinsel Sciberras, auf der heute Valletta liegt, das Fort St. Elmo an. Außerdem sind die Angreifer in der Lage, wenn sie erst einmal im Besitz des Monte Sciberras sind, von dort praktisch unangreifbar das Fort. St. Angelo und Senglea zu beschießen.
1566 - 1571 Der einzige Weg, um dieser Gefahr zu entgehen, besteht darin die gesamte Halbinsel Sciberras gegen jeden Angreifer abzuriegeln. Deshalb beschließt der Ritterorden, unter dem Großmeister de la Valette, eine ganz neue Stadt, die mit uneinnehmbaren Befestigungsanlagen versehen ist, auf der Halbinsel zu bauen. Francesco Laparelli wird mit der Planung und der Durchführung der Bauarbeiten betraut. Der Bau der Festungsanlagen bleibt dabei immer das wichtigste Ziel. Dazu gehört auch der Bau eines gewaltigen Grabens zwischen dem "Grand Harbour" und dem "Marsamxett Harbour". Dieser graben von 18 m Tiefe und 20 m Breite trennt auf eine Länge von tausend Metern die Halbinsel komplett von der Landseite ab. Sklaven und Arbeiter aus Sizilien und Malta, oftmals mehr als 8000 am Tag, stellen die gewaltigen Befestigungsanlagen rund um Valletta in etwa fünf Jahren fertig. 1570 übernimmt der Malteser Girolamo Cassar die Bauleitung. Auf ihn gehen die schönsten Paläste und Kirchen Vallettas zurück.
1798 Der Malteser-Ritterorden wird durch Napoleon von der Insel Malta vertrieben.
Quelle: Zusammenfassung der unter Literatur angegebenen Dokumente.
Literatur
    
  • Ross, Geoffrey Aquilana - Malta. | München, 1996
  • Tourism Organisation Malta - Mdina, die Stadt auf dem Thron. | Valletta
Webseiten mit weiterführenden Informationen
  • k.A.
zurück nach oben | zurück zur letzten besuchten Seite Download diese Seite als PDF-Datei
Alle Angaben ohne Gewähr! | Die Bilder auf dieser Webseite unterliegen dem Urheberrecht! | Letzte Aktualisierung dieser Seite: 01.06.2014 [CR]