DESMOND CASTLE | CAISLEÁN DEASMHUMHAN
 Weltweit | Europa | Irland | Provinz Munster | County Cork | Kinsale

Klicken Sie in das Bild, um es in voller Größe ansehen zu können!
Allgemeine Informationen
Tower-House aus dem 15. Jahrhundert, das als Zollgebäude, Gefängnis und Arbeitshaus genutzt wurde.
Informationen für Besucher
Geografische Lage (GPS)
WGS84: 51°42'26.2" N, 8°31'28.8" W
Höhe: 21 m ü. NN
Topografische Karte/n
nicht verfügbar
Kontaktdaten
Desmond Castle | Cork St. | IRL-Kinsale
Tel: +353 021 4774855 | E-Mail: desmondcastle@opw.ie
Warnhinweise / Besondere Hinweise zur Besichtigung
k.A.
Anfahrt mit dem PKW
Desmond Castle liegt an der Cork Street.
Parken auf öffentlichen Parkplätzen in Kinsale.
Anfahrt mit Bus oder Bahn
k.A.
Wanderung zur Burg
k.A.
Öffnungszeiten
März - September
Täglich: von 10:00 - 18:00 Uhr
Bitte prüfen Sie hier die aktuellen Öffnungszeiten.
Eintrittspreise
Erwachsene: 4,00 EUR
Ermäßigt: 3,00 EUR
Bitte prüfen Sie hier die aktuellen Eintrittspreise.
Einschränkungen beim Fotografieren und Filmen
ohne Beschränkung
Gastronomie auf der Burg
keine
Öffentlicher Rastplatz
keiner
Übernachtungsmöglichkeit auf der Burg
keine
Zusatzinformation für Familien mit Kindern
k.A.
Zugänglichkeit für Rollstuhlfahrer
Für Rollstuhlfahrer nicht erreichbar.
Bilder
keine Bilder verfügbar
Grundriss
keine Grundriss verfügbar
Historie
1497/1500 Maurice Bacach Fitzgerald, Earl of Desmond lässt das Towerhouse als Amtssitz und Zollhaus erbauen, nachdem er 1497 mit dem Zollrecht beliehen wurde. Ein genaues Erbauungsjahr ist nicht überliefert.Die Desmonds kontrollieren Kinsales Warenverkehr bis 1580, als sie wegen einer Rebellion in Ungnade fallen.
1601 Nach der Landung der Spanier, nutzen diese Desmond Castle als Arsenal während ihrer 100tägigen Besetzung der Stadt bis zur Schlacht von Kinsale. Nach dem Abzug wird das Gebäude bis 1641 weiter als Zollhaus genutzt.
spätes 17. Jh. Desmond Castle wird zum Marinegefängnis für feindliche Seeleute.
1747 Ein verheerendes Feuer tötet im überfüllten Gefängnis 54 Insassen. In Desmond Castle sind zur Zeit des unabhängigkeitskrieges Amerikaner in Haft, während der Napoleonischen Kriege hauptsächlich Spanische und Französische Seeleute, der Volksmund nennt es „Das Französische Gefängnis“.
1840 Zwischendurch als Stadtgefängnis genutzt, wird Desmond Castle während der großen Irischen Hungersnot zum Arbeitshaus für Arme. Das Gebäude wird in den Folgejahrzehnten von der Gälischen Liga und im 20. Jh. als Ausbildungszentrum der Armee genutzt, bevor es verfällt.
1997 In den 1990er vom Staat Restauriert, eröffnet in Desmond Castle das Internationale Weinmuseum, das vor allem die Geschichte der „WINE GEESE“, der Irischen Exilanten und ihrer Verbindungen zum Weltweiten Weinhandel erzählt (Hennessy, McMahon, etc.).
Quelle: Historic Kinsale. Chamber of Tourism | 2007
Desmond Castle and The International Museum of Wine. Chamber of Tourism | 2007
Literatur
  • Fry, Plantagenet Somerset - Castles of Britain and Ireland | New York, 1996 | S. 208
Webseiten mit weiterführenden Informationen
zurück nach oben | zurück zur letzten besuchten Seite Download diese Seite als PDF-Datei
Alle Angaben ohne Gewähr! | Die Bilder auf dieser Webseite unterliegen dem Urheberrecht! | Letzte Aktualisierung dieser Seite: