AUGHNANURE CASTLE | CAISLEÁN ACHADH NA NIÚR
 Weltweit | Europa | Irland | Provinz Connacht | County Galway | Oughterard

Klicken Sie in das Bild, um es in voller Größe ansehen zu können!
Allgemeine Informationen
Burg im Stil eines irischen Towerhouse mit erweiterten äußeren Verteidigungsanlagen. Außenanlage Ruine, das zentrale Towerhouse ist innen auf allen Etagen schön renoviert und beherbergt auch eine kleine Ausstellung zur Geschichte der Burg.

Die Burg liegt auf einem von Höhlen durchsetzten Felsplateau zwei Meilen vom Lough Corrib (See). Der sechsetagige Wohnturm ist eines der best erhaltenen Beispiele für Turmbauten der ganzen Region. Die innere Ringmauer ist die ältere und stammt aus dem 13. Jahrhundert, während die äußere einem Umbau späteren Datums zu verdanken ist. Die Banketthalle in der südwestlichen Ecke der Vorburg wurde von einem unterirdischen Fluss unterspült, in den eine Falltür führte. Sie stürzte ein, als die Unterspülung sich im Laufe der Jahrhunderte ausweitete.
Informationen für Besucher
Geografische Lage (GPS)
WGS84: 53°25'07.5" N, 9°16'33.5" W
Höhe: 10 m ü. NN
Topografische Karte/n
nicht verfügbar
Kontaktdaten
Aughnanure Castle | IRL-Oughterard
Tel: +353 091 552214 | Fax: +353 091 557244 | E-Mail: aughnanurecastle@opw.ie
Warnhinweise / Besondere Hinweise zur Besichtigung
k.A.
Anfahrt mit dem PKW
Co. Galway, ca. 3.5 km außerhalb von Oughterard an der N59
Kostenlose Parkplätze in der Nähe der Burg.
Anfahrt mit Bus oder Bahn
k.A.
Wanderung zur Burg
Vom Parkplatz ca. 3 min Fußweg.
Öffnungszeiten
März - November
Täglich: von 9:30 - 18:00 Uhr
Bitte prüfen Sie hier die aktuellen Öffnungszeiten.
Eintrittspreise
Erwachsene: 4,00 EUR
Ermäßigt: 3,00 EUR
Bitte prüfen Sie hier die aktuellen Eintrittspreise.
Einschränkungen beim Fotografieren und Filmen
ohne Beschränkung
Gastronomie auf der Burg
Kiosk in der Burg.
Öffentlicher Rastplatz
keiner
Übernachtungsmöglichkeit auf der Burg
keine
Zusatzinformation für Familien mit Kindern
k.A.
Zugänglichkeit für Rollstuhlfahrer
Für Rollstuhlfahrer nicht erreichbar.
Bilder
Klicken Sie in das jeweilige Bild, um es in voller Größe ansehen zu können!
Grundriss
Grundriss Aughnanure Castle
Quelle: Unbekannt
(durch Autor leicht aktualisiert)
Historie
ca. 1256 Walter de Burgo, der erste Graf von Ulster zieht gegen den Clan der O'Flahertys ins Feld und erobert Lough Corrib. Er nimmt alle Burgen und Inseln in seinen Besitz und errichtet wahrscheinlich das ursprüngliche Aughnanure Castle.
Ende 13. Jh. Die O'Flahertys erobern ihr Land inklusive Aughnanure Castle zurück und bleiben für die folgenden drei Jahrhunderte die Herren von West-Connacht.Überlieferungen zu Folge war dies eine Zeit der Schreckensherrschaft. Das Westtor von Galway trägt daher auch die Inschrift: "Gott schütze uns vor den wilden O'Flahertys".
1537 Leonard, Lord Grey, Lord Deputy von Irland marschiert im Auftrag Heinrich VIII. in Galway ein, damit die Iren seine Souveränität Anerkennen. Die O'Flahertys unterwerfen sich.
1564 Morogh na-Dtuath O'Flaherty überfällt englische Besitzungen in der Nähe der Burg, die gegen ihn ausgesandten englischen Truppen werden besiegt.
1569 Morogh na-Dtuath wird Generalpardon gewährt, Königin Elisabeth macht ihn unter Lehenseid zum Hauptmann des Clans, obwohl er eigentlich nicht der Nachfolger in diesem Amt war. Die rechtmäßigen Clanführer rebellieren, Morogh unterrichtet die Engländer, diese erobern Aughnanure Castle, wo der rechtmäßige Clanhauptmann residiert. In der Folgezeit macht Morogh die Burg zu seinem Hauptsitz und baut sie um und aus.
1687 Die Krone vergibt nach einigen Wirren im 17. Jhrdt. die Burg und die Ländereien an den Grafen von Clanickard, der sie wiederum an Brian O'Flaherty verpachtet.
1719 Der Graf verkauft die Burg schließlich an Brian O'Flaherty. Da dieser sich das Geld von Lord Georg geliehen hatte, geht ein Großteil des Landbesitzes an diesen über, als die Hypothek fällig wird.
1952 Peter O'Flaherty übergibt die Burg an den Staat.
1963 Die Burg wird instandgesetzt und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.
Quelle: Zusammenfassung der unter Literatur angegebenen Dokumente.
Literatur
  • Fry, Plantagenet Somerset - Castles of Britain and Ireland | New York, 1996 | S. 196
Webseiten mit weiterführenden Informationen
zurück nach oben | zurück zur letzten besuchten Seite Download diese Seite als PDF-Datei
Alle Angaben ohne Gewähr! | Die Bilder auf dieser Webseite unterliegen dem Urheberrecht! | Letzte Aktualisierung dieser Seite: 31.03.2016 [CR]