ATHENRY CASTLE
 Weltweit | Europa | Irland | Provinz Connacht | County Galway | Athenry

Klicken Sie in das Bild, um es in voller Größe ansehen zu können!
Allgemeine Informationen
Burg aus dem 13. Jahrhundert.
Informationen für Besucher
Geografische Lage (GPS)
WGS84: 53°18'00.3" N, 8°44'39.5" W
Höhe: 38 m ü. NN
Topografische Karte/n
nicht verfügbar
Kontaktdaten
Athenry Castle | IRL-Athenry
Tel: +353 091 844797 | Fax: +353 091 845796 | E-Mail: athenrycastle@opw.ie
Warnhinweise / Besondere Hinweise zur Besichtigung
k.A.
Anfahrt mit dem PKW
N6 aus Richtung Athlone oder Galway, dann L348
Kostenlose Parkplätze vor der Burg.
Anfahrt mit Bus oder Bahn
k.A.
Wanderung zur Burg
k.A.
Öffnungszeiten
März - September
Täglich: von 9:30 - 18:00 Uhr

Oktober
Täglich: von 9:30 - 17:00 Uhr
Bitte prüfen Sie hier die aktuellen Öffnungszeiten.
Eintrittspreise
Erwachsene: 4,00 EUR
Ermäßigt: 3,00 EUR
Bitte prüfen Sie hier die aktuellen Eintrittspreise.
Einschränkungen beim Fotografieren und Filmen
ohne Beschränkung
Gastronomie auf der Burg
keine
Öffentlicher Rastplatz
keiner
Übernachtungsmöglichkeit auf der Burg
keine
Zusatzinformation für Familien mit Kindern
k.A.
Zugänglichkeit für Rollstuhlfahrer
Für Rollstuhlfahrer nicht erreichbar.
Bilder
Klicken Sie in das jeweilige Bild, um es in voller Größe ansehen zu können!
Grundriss
Grundriss Athenry Castle
Quelle: Dúchas The Heritage Service - Visitors Guide Athenry Castle.
(durch Autor leicht aktualisiert)
Historie
1169 Die Anglo-Normannen erobern Ost- und Südirland.
1224 Nach dem Tod Königs Cathal Crovderg O'Connor von Connacht (Westirland) gewährt der Englische König große Ländereien an Richard de Buro (de Burke).
1235 Richard de Buro erobert mit einer großen Anglo-Normannischen Armee fast ganz Connacht. Unterstützt wird er von Peter de Birmingham, welcher zur Belohnung große Länderein in Connacht zugesprochen bekommt. Meiler de Birmingham, der Sohn Peters wird der erste Herr von Athenry.
ca. 1238-1242 Meiler de Birmingham errichtet kurz darauf die Erste Burg, welche aus dem normannischen Turmhaus umgeben von Erdwällen und einer Holzpallisade besteht. Die Burg wird auf einer kleinen Erhebung in einer Flussbiegung des Clareen an einem Furt errichtet. Gleichzeitig gründet er auf Land nahe der Burg die Stadt Athenry.
1241 Meiler gründet ein Dominikanerkloster bei Athenry
1244 Meiler erhält für die Stadt das Marktrecht.
1249 Eine aufständische Armee der Iren aus Connacht wird von den Anglo-Normannen vor Athenry vernichtend geschlagen. In der Folgezeit vermischen sich die Normannischen Einwanderer mit der Gälischen Urbevölkerung.
ca. 1300 Die Ringmauer der Burg wird durch eine Steinmauer mit Türmen ersetzt, die Stadtmauer wird errichtet.
1316 König des gälischen Connacht und den Anglo-Normannen unter William Liath de Burgo und Richard de Birmingham, des vierten Lords von Athenry wird vor den Stadttoren ausgetragen. Die nicht in Rüstung kämpfenden Iren werden von den englischen Bogenschützen niedergemetzelt.
15.Jh. Das ursprünglich nur zweietagige Turmhaus wird aufgestockt, der hölzerne Fußboden wird durch Tonnegewölbe ersetzt. Ein zusätzlicher Eingang im Ergeschoss kommt zum ursprüngliche in der ersten Etage hinzu. Ferner wird das Dach des Gebäudes umgebaut.
Ca. 1570 Athenry hat an Reichtum ud Bedeutung erheblich verloren, es umfasst nur noch 20 Häuser.
1574 Ulick und John Burke, die Söhne des Earls von Clanricarde rebellieren gegen den König und brennen die Stadt und das Kloster Athenry nieder.
1576 Der Lord deputy Sir Henry Sidney befielt, die verbrannte Stadt mit einer neuen Stadtmauer auf ca. der Hälfte der ursprünglichen Fläche wieder aufzubauen.
1577 Die Burkes überfallen die Stadt erneut, brennen das neue, im Bau befindliche Tor nieder und erschlagen die Bauarbeiter.
1584 Die Stadt wird erneut wieder aufgebaut.
1596 Red Hugh O'Donnell erobert die Athenry und brennt sie erneut nieder. Danach bleibt nur noch eine Ruinenstadt übrig.
Quelle: Zusammenfassung der unter Literatur angegebenen Dokumente.
Literatur
  • Ebhardt, Bodo - Der Wehrbau Europas im Mittelalter. Band I | Würzburg, 1998
  • Fry, Plantagenet Somerset - Castles of Britain and Ireland | New York, 1996 | S. 194 f
Webseiten mit weiterführenden Informationen
zurück nach oben | zurück zur letzten besuchten Seite Download diese Seite als PDF-Datei
Alle Angaben ohne Gewähr! | Die Bilder auf dieser Webseite unterliegen dem Urheberrecht! | Letzte Aktualisierung dieser Seite: 31.03.2016 [CR]