TOWER OF LONDON | HER MAJESTY'S ROYAL PALACE AND FORTRESS
 Weltweit | Europa | Großbritanien | London | London


Quelle: Rekonstruierte Ansichten des Tower of London, Gemälde von Ivan Lapper
(Bild wurde von der Informationstafel am Tower abfotografiert und nachbearbeitet)
Klicken Sie in das jeweilige Bild, um es in voller Größe ansehen zu können!
Allgemeine Informationen
Diese geschichtsträchtige Befestigungsanlage im Herzen von London wurde einst zur Beherrschung der Stadt gebaut und diente als königliche Residenz. Doch im Tower of London waren unter anderem auch Staatsgefängnis mit Hinrichtungsstätte, Waffenlager mit Waffenwerkstadt, Münzprägestätte mit der Schatzkammer für die Kronjuwelen untergebracht. Wegen der historischen Bedeutung wurde der Tower 1988 von der UNESCO zum Weltkulturerbe der Menschheit erklärt und erlebt heute, mit über 2 Mio. Besuchern pro Jahr, einen wahren Ansturm.
Informationen für Besucher
Geografische Lage (GPS)
WGS84: 51°30'29.2" N, 0°04'34.1" W
Höhe: 20 m ü. NN
Topografische Karte/n
nicht verfügbar
Kontaktdaten
Tower of London | GB-EC3N 4AB London
Tel: +44 020 31666000 | Fax: +44 020 31666310 | E-Mail: visitorservices.TOL@hrp.org.uk
Warnhinweise / Besondere Hinweise zur Besichtigung
k.A.
Anfahrt mit dem PKW
Achtung es gibt keine Parkmöglichkeit am Tower of London - nächste Parkmöglichkeit: Lower Thames Street Parking (£ 2,50 pro Stunde).
Anfahrt mit Bus oder Bahn
District or Circle Lines: U-Bahnstation: Tower Hill.
Wanderung zur Burg
k.A.
Öffnungszeiten
1. März - 31. Oktober
Dienstag - Samstag: von 9:00 - 17:30 Uhr
Sonntag - Montag: von 10:00 - 17:30 Uhr

1. November - 28. Februar
Dienstag - Samstag: von 9:00 - 16:30 Uhr
Sonntag - Montag: von 10:00 - 16:30 Uhr
Bitte prüfen Sie hier die aktuellen Öffnungszeiten.
Eintrittspreise
Eintrittspreis: 24,50 GBP
Kinder: 11,0 GBP
Ermäßigt: 18,70 GBP
Bitte prüfen Sie hier die aktuellen Eintrittspreise.
Einschränkungen beim Fotografieren und Filmen
keine
Gastronomie auf der Burg
New Armouries Café in der Nähe des Lanthorn Tower.
Öffentlicher Rastplatz
keiner
Übernachtungsmöglichkeit auf der Burg
keine
Zusatzinformation für Familien mit Kindern
k.A.
Zugänglichkeit für Rollstuhlfahrer
Eingeschränkt da die Wege mit Kopfstein gepflastert sind.
Bilder
Klicken Sie in das jeweilige Bild, um es in voller Größe ansehen zu können!
Grundriss
Grundriss Tower of London
Quelle: Fry, Plantagenet Somerset - Castles of Britain and Ireland | New York, 1996 | S. 186
(durch Autor leicht aktualisiert)
Historie
1066 Wilhelm der Eroberer (* 1027/28; † 1087) wird am Weihnachtstag in der Westminster Abbey zum neuen König gekrönt. Kurze Zeit danach befiehlt er den Bau von mehreren Festungen: "Um sich die Londoner vollkommen untertan zu machen". Archäologische Funde deuten darauf hin, dass eine dieser Festungen bereits an der Stelle des künftigen Towers von London errichtet wurde.
1097 Wann mit den Arbeiten am steinernen White Tower begonnen wurde ist nicht bekannt, aber 10 Jahre nachdem Wilhelm II. (* 1056; † 1100) Englands Thron bestiegen hatte, wird in der Angelsächsischen Chronik kommentiert, dass aufgrund der Mauer, die um den Tower gebaut wird, zahlreiche Grafschaften unter starkem Druck stehen, da deren Arbeiter nach London mussten.
1100 Im Jahr der Krönung des jüngsten Sohns von Wilhelm dem Eroberer, Heinrich I. (* 1068; † 1135), wird auch der White Tower fertiggestellt. Zu dieser Zeit ist der Tower an zwei Seiten von römischen Mauern, nach Norden und Westen durch tiefe Gräben, sowie durch einen von einer hölzernen Palisade gekrönten Erdwall geschützt.
1189 Als Richard Löwenherz (* 1157; † 1199) kurz nach seiner Krönung zum Kreuzzug aufbricht ,läßt er den Tower in der Obhut seines Kanzlers William von Longchamp, dem Bischof von Ely. Während dieser Zeit wird die Größe der Festung durch neue Verteidigungsanlagen verdoppelt. Dadurch kann der Tower einer Belagerung durch John Lackland, dem Bruder des Königs zunächst standhalten, muß dann aber mangels Nachschubs kapitulieren.
1194 Der zurückgekehrte Richard Löwenherz vergibt seinem Bruder und übernimmt wieder die Regentschaft. Nach dessen Tod wird der Bruder John (* 1657; † 1216) zum König gekrönt und muß aufgrund politischer Unruhen oft im Tower verweilen.
1216 Johns Sohn, König Heinrich III. (* 1207; † 1272) muss mit erst 9 Jahren das krisengeschüttelte Land übernehmen. In dieser Zeit werden die königlichen Burgen massiv befestigt. Im Tower wird mit dem Bau der königlichen Gemächer inklusive zweier Türme zu Flussseite begonnen (Wakefield und Lanthorn Tower).
1238 Als Heinrich III. vor den rebellischen Baronen im Tower Zuflucht sucht, wird auch mit dessen weiteren Ausbau begonnen. An der Nord-, Ost- und Südseite, wird mit dem Bau einer massiven Ringmauer, mit insgesamt 9 Türmen begonnen. Zusätzlich wird ein Burggraben ausgehoben und mit Wasser geflutet.
1275 Heinrich III. Sohn, König Eduard I. (* 1239; † 1307) entschließt sich für einen weiteren großflächigen Ausbau. Der alte Burggraben wird wieder gefüllt und eine weitere Ringmauer mit neuem Burggraben angelegt. Der Tower ist jetzt die größte und stärkste konzentrische Burganlage Englands.
1307 König Eduard II. (* 1284; † 1327) flüchtet sich während seiner Regenschaft immer wieder vor den unzufriedenen Baronen in den Tower.
1327 Der im Krieg erfolgreiche König Eduard III. (* 1312; † 1377) hält die Könige von Frankreich und Schottland im Tower gefangen. Außerdem werden kleinere Bauarbeiten durchgeführt, sowie der Kai ausgebaut.
1381 Die Bauern erheben sich zu einem Aufstand und 10.000 Rebellen plündern London und der umstrittene König Richard II. (* 1267; † 1400) muss 1399, von seinem Nachfolger im Tower eingekerkert, seine Krone zwangsweise aufgeben.
1399 Während der ruhigen Regentschaft von König Heinrich IV. (* 1366/67; † 1413) und dessen zweiten Sohn Heinrich V. (* 1387; † 1422) werden am Tower nur wenige Bauarbeiten vorgenommen.
1422 Die Regentschaft von Heinrich VI. (* 1421; † 1471), König von England von 1422 bis 1461 und 1470 bis 1471, ist geprägt von den Thronfolgekämpfen zwischen den Adelshäusern der Lancaster und die der York. Der Tower ist nun von zentraler Bedeutung und wird zum Ort für Krönungsfeiern und Turnieren der jeweils siegreichen Partei. Für die Besiegten ist er allerdings Gefängnis und Hinrichtungsstätte: 1471 Heinrich VI. und 1483 sein jüngerer Bruder Eduard V.
1485 Mit der Krönung von Heinrich VII. Tudor (* 1457; † 1509), Oberhaupt des Hauses Lancaster und seiner Eheschließung mit Elisabeth von York ist der sogenannte Rosenkrieg beendet.
1509 Unter König Heinrich VIII. (* 1491; † 1547) werden weitere Bauten zu den königlichen Residenzgebäuden im Tower hinzugefügt. Diese Fachwerkhäuser sollen in erster Linie der Bequemlichkeit und Freude dienen, werden aber nur selten genutzt, da der Tower nicht länger als königliche Residenz genutzt wird.
1534 Nachdem Heinrich VIII. sich endgültig von der römischen Kirche losgesagt hat, dient der Tower nun als Gefängnis und Hinrichtungsstätte der vielen religiösen und politischen Gefangenen. Zu denen gehören auch Sir Thomas More, Bischof Fischer von Rochester, sowie zwei der Gemahlinnen von Heinrich VIII., die alle hingerichtet werden.
1558 Nach Eduard VI. (* 1537; † 1553) und Maria I. Tudor (* 1516; † 1558), von den Engländern auch "Bloody Mary" genannt, ist nun Elisabeth I. (* 1533; † 1603) die neue Königin von England. Wie in der Vergangenheit wird der Tower weiterhin als sichere Festung für prominente Gefangene genutzt.
1603 Während der Regentschaft von Jakob I. (* 1566; † 1625) wird an der Befestigung des Towers nicht viel verbessert.
1625 Karl I. (* 1600; † 1649) verursacht in England einen blutigen Bürgerkrieg und der Tower ist nun wieder von zentraler Bedeutung. Der Befürchtung wegen, der König könnte die Befestigung benutzen, um die Londoner zu beherrschen, bringen die Parlamentarier den Tower in ihre Hand. Dieser Verlust war ein ausschlaggebender Faktor für den Niedergang von Karl I.
1653 Der zum Lordprotektor ernannte Oliver Cromwell (* 1599; † 1658) ist der erste, der im Tower eine permanente Garnison einsetzt.
1660 Nach der Wiederherstellung der Monarchie plant der neue König Karl II. (* 1630; † 1685) den Tower mit neuen Verteidigungsbauten auszustatten. Das ehrgeizige Projekt wird aber nie verwirklicht, stattdessen wird der Tower zum Hauptquartier des Office of Ordance.
1671 Die im Tower ausgestellten neuen Kronjuwelen entgehen nur knapp einem Diebstahl.
1774 An der südöstlichen Ecke der Außenmauer wird ein neues Tor errichtet, gleichzeitig ist man bemüht die zunehmende Versandung des Burggrabens zu verhindern.
1841 Der Herzog von Wellington, Constable des Towers von 1826-52, legt den Grundstein für die nach seinem größten Sieg benannte Waterloo Kaserne zur Unterbringung von 1.000 Soldaten. Außerdem wird wenig später der immer übelriechende und verschlammte Burgragen trocken gelegt.
1901 Durch das wachsende Interesse an der Geschichte des Towers besuchen mittlerweile eine halbe Million Menschen pro Jahr die Befestigungsanlage.
1914 Der Tower dient während der beiden Weltkriege wieder als Gefängnis und Hinrichtungsstätte für deutsche Spione.
1940 Die Nordbastion erhält einen direkten Bombentreffer und auch sonst entstehen beträchtliche Schäden während der deutschen Luftangriffe. Die Schadensbeseitigung ist gefolgt von unzähligen Reparatur-/ und Restaurationsmaßnahmen, die bis zum heutigen Tag andauern.
Quelle: Zusammenfassung der unter Literatur angegebenen Dokumente.
Literatur
  • Fry, Plantagenet Somerset - Castles of Britain and Ireland | New York, 1996 | S. 186 f.
  • Historic Royal Palaces - Erleben Sie den Tower of Londen (Souvenir Führer in deutscher Fassung) | Surrey, 2011
Webseiten mit weiterführenden Informationen
  • www.hrp.org.uk
    Webseite des Historic Royal Palace mit Informationen zum Tower of London
zurück nach oben | zurück zur letzten besuchten Seite Download diese Seite als PDF-Datei
Alle Angaben ohne Gewähr! | Die Bilder auf dieser Webseite unterliegen dem Urheberrecht! | Letzte Aktualisierung dieser Seite: 20.03.2015 [CR]