Wappen von Grafrath
BURGSTALL WILDENROTH / RASSOBURG
Europa / Deutschland / Bayern / Fürstenfeldbruck / Grafrath-Wildenroth

Information

Bilder

Historie

Grundriss

Bild

Südliche Gesamtansicht mit der St.-Leonhard-Kapelle und der Villa "Schloss Höhenroth".

KURZINFO

Die ehemalige Burg Wildenroth befand sich auf einem Moränenhügel über dem gleichnamigen Dorf direkt neben dem Westufer der Amper. Nachdem Wildenroth endgültig in den Besitz des Klosters Fürstenfeld gelangte, wurde die Befestigungsanlage abgetragen und erfuhr somit das gleiche Schicksal wie die Burgen Roggenstein und Geggenpoint. Der angebliche, frühmittelalterliche Sitz (um 900) des Gaugrafen Rasso von Dießen ist hingegen bis heute nicht belegt.

SERVICE
GPS Koordinaten
GPS-Koordinaten
48° 07' 33.00"N, 11° 10' 09.00"E
Höhe: ca. 570 m über NN
GPS Koordinaten
Topographische Karte(n)
nicht verfügbar
Warnhinweise
Warnhinweise:
-
GPS Koordinaten
Anfahrt mit dem PKW
Von Fürstenfeldbruck (ca. 10 km) auf der B471 in Richtung Inning am Ammersee bzw. A96 und dann links abbiegen Richtung Etterschlag / Wildenroth. Parken in der Nähe der Amperbrücke und dann zu Fuß über den Weg Theresienhöhe zur Treppe Höhenroth.
GPS Koordinaten
Anfahrt mit Bus und Bahn
k.A.
Eintritt

Öffnungszeiten
ohne Beschrämkung

Eintritt

Eintritt
kostenlos

Gastronomie
Gastronomie auf der Burg
keine
Spielmöglichkeiten für Kinder
Öffentlicher Rastplatz
keiner
Übernachtungsmöglichkeiten

Übernachtungsmöglichkeiten auf der Burg
keine

Spielmöglichkeiten für Kinder
Zusatzinformation für Familien mit Kindern
keine
Behinderte
Zugänglichkeit für Rollstuhlfahrer
Nein, da steiler, ungepflasterter Zugang.
weitere Infos
Weiterführende Information
-
Literatur

Weiterführende Literatur
Michael Weithmann - Inventar der Burgen Oberbayerns. München, 1994.
Werner Meyer - Burgen in Oberbayern. Würzburg, 1986.

Alle Angaben ohne Gewähr!
Diese Webseite ist Bestandteil von www.burgenwelt.de und darf nicht von oder in Webseiten anderer Anbieter verlinkt werden (Deep-Link)!


© 2014