Wappen von Wolfhagen
WEIDELSBURG
Europa / Deutschland / Hessen / Kassel / Wolfhagen-Ippinghausen

Information

Bilder

Historie

Grundriss

Ansicht

Luftaufnahme der Burg von Südwesten -
älterer Westpalas (links), jüngerer Ostpalas (rechts).

(1000 x 601 Pixel)

KURZINFO

Die Weidelsburg ist Nordhessens größte Burganlage. Ihr heutiger Zustand zeigt hauptsächlich die letzte Bauphase von 1380 bis 1420/30.

SERVICE
GPS Koordinaten
GPS-Koordinaten
51°16'22.00"N 9° 8'39.01"E
Höhe: 492 m ü. NN
GPS Koordinaten
Topographische Karte(n)
nicht verfügbar
Warnhinweise
Warnhinweise:
k.A.
GPS Koordinaten
Anfahrt mit dem PKW
Von Korbach oder der A44-Abfahrt Zierenberg über die Bundesstrasse B251 bis Wolfhagen-Ippinghausen fahren. Von dort der Beschilderung zur Burg folgen.

Ein kostenloser Wanderparkplatz befindet im Wald unterhalb der Burg. Von dort mäßig steiler Anstieg zur Burg über gut ausgebauten Weg (ca. 15-20 min).
GPS Koordinaten
Anfahrt mit Bus und Bahn
k.A.
Eintritt

Öffnungszeiten
ohne Beschränkung

Eintritt

Eintritt
kostenlos

Gastronomie
Gastronomie auf der Burg
Kleiner Kiosk auf der Burg mit unregelmäßigen Öffnungszeiten
(bei gehißter Fahne auf der Burg ist der Kiosk geöffnet).
Spielmöglichkeiten für Kinder
Öffentlicher Rastplatz
Tische und Bänke vorhanden
Übernachtungsmöglichkeiten

Übernachtungsmöglichkeiten auf der Burg
keine

Spielmöglichkeiten für Kinder
Zusatzinformation für Familien mit Kindern
k.A.
Behinderte
Zugänglichkeit für Rollstuhlfahrer
schwer zugänglich
weitere Infos
Weiterführende Information
www.weidelsburg.de
Literatur

Weiterführende Literatur
Rudolf Knappe - Mittelalterliche Burgen in Hessen. Gudenberg-Gleichen, 2000. 2.Aufl.
Rudolf Knappe u. Rolf Wagner - Burgen und Schlösser - Kreis Kassel. Gudensberg, 1995.
Volker Knöppel - Die Weidelsburg, 1999.

Alle Angaben ohne Gewähr!
Diese Webseite ist Bestandteil von www.burgenwelt.de und darf nicht von oder in Webseiten anderer Anbieter verlinkt werden (Deep-Link)!


© 2013