Wappen von Weigenheim
SCHLOSS FRANKENBERG / BURG VORDERFRANKENBERG
Europa / Deutschland / Bayern / Neustadt/Aisch-Bad Windsheim / Weigenheim

Information

Bilder

Historie

Grundriss

Ansicht

Ansicht von Schloss Frankenberg im Jahr 1847,
Rechts lässt sich Burg Hinterfrankenberg erkennen.

Quelle: Wilhelm Engel, Walter Janssen, Hellmut Kunstmann - Die Burgen Frankenberg über Uffenheim. Neustadt a. d. Aisch 1984.
(800 x 446 Pixel)

KURZINFO

Schloss Frankenberg (Burg Vorderfrankenberg) ist neben Burg Hinterfrankenberg die zweite Burg auf dem Frankenberg. Beide Anlagen trennen nur etwa 62 Meter. Bei der Burg Vorderfrankenberg handelt es sich um eine Belagerungsburg die sich gegen die Burg Hinterfrankenberg richtete. Nach einem weitgehenden Umbau im 16. Jahrhundert wird sie auch als Schloss Frankenberg bezeichnet. Die heutige Anlage besteht aus einer Vorburg mit zwei Wehrtürmen. Die Kapelle ist in der Tordurchfahrt untergebracht. Das eigentliche Schloss ist interessanterweise nicht symmetrisch errichtet worden. Es ist eine dreiflügelige Anlage die nur über drei Ecktürme verfügt. Ein Umbau zu einer vierflügeligen Anlage Anfang des 18. Jahrhunderts kommt nicht zustande. Das Schloss Frankenberg verfügt über einen unterirdischen Wehrgang der einen Zugang in die beiden unteren Stockwerke der Türme sowie des Gefängnisses unterhalb des Nordflügels gewehrt. Der unterirdische Wehrgang sowie die Türme verfügen über Schießkammern, die im oberen Bereich einen Abzug für den Pulverdampf besitzen.

SERVICE
GPS Koordinaten
GPS-Koordinaten
49° 36' 30.25"N, 10° 15' 57.04"E
Höhe: ca. 332 m ü. NN
GPS Koordinaten
Topographische Karte(n)
nicht verfügbar
Warnhinweise
Warnhinweise:
-
GPS Koordinaten

Anfahrt mit dem PKW
Die Autobahn A7 über die Ausfahrt 105 verlassen und über Gollhofen und Ippesheim in Richtung Bullenheim fahren. Nach dem Ortsende von Ippesheim rechts den Wegweiser folgend zum Schloss Frankenberg abbiegen. Parkmöglichkeiten sind am Fuße des Berges vorhanden, von hier sind es etwa 10 Gehminuten zum Schloss Frankenberg.
Direkt vor dem Schloss Frankenberg existieren etwa 10 Parkplätze.

GPS Koordinaten
Anfahrt mit Bus und Bahn
k.A.
Eintritt

Öffnungszeiten
Innenbesichtigung des Amtshauses bzw. der Vorburg nur als Gast des Restaurants oder als Übernachtungsgast möglich.
Im Amtshaus ist ein Restaurant mit Café untergebracht.

Für das Amtshaus:
Montag - Mittwoch: Ruhetag.
Donnerstag - Sonntag: 11.00 - 18.00 Uhr
Zusätzlich kann das Amtshaus für Veranstaltungen gemietet werden.

Vinothek:
Samstag und Sonntag 12.00 - 18.00 Uhr sowie nach Absprache.
Innenbesichtigung des Schlosses eventuell am Tag des offenen Denkmals möglich Uhr.

Eintritt

Eintritt
-

Gastronomie
Gastronomie auf der Burg
Im Amtshaus
Spielmöglichkeiten für Kinder
Öffentlicher Rastplatz
keiner
Übernachtungsmöglichkeiten
Übernachtungsmöglichkeiten auf der Burg
In der Vorburg sind Appartements eingerichtet.
Spielmöglichkeiten für Kinder
Zusatzinformation für Familien mit Kindern
k.A.
Behinderte
Zugänglichkeit für Rollstuhlfahrer
Für Rollstuhlfahrer erreichbar.
weitere Infos
Weiterführende Information
www.schloss-frankenberg.de
Literatur

Weiterführende Literatur
Irmgard Ochs (Hrsg.) - Schloss Frankenberg - Baugeschichtliche Untersuchung. Frankenberg, 2009.
Ruth Bach-Damaskinos, Jürgen Schabel und Sabine Kothes - Schlösser und Burgen in Mittelfranken. Nürnberg, 2003.
Wilhelm Engel, Walter Janssen, Hellmut Kunstmann - Die Burgen Frankenberg über Uffenheim. Neustadt a. d. Aisch, 1984.

Alle Angaben ohne Gewähr!
Diese Webseite ist Bestandteil von www.burgenwelt.de und darf nicht von oder in Webseiten anderer Anbieter verlinkt werden (Deep-Link)!


© 2011