STADTBEFESTIGUNG VACHA
 Weltweit | Europa | Deutschland | Thüringen | Wartburgkreis | Vacha

Klicken Sie in das Bild, um es in voller Größe ansehen zu können!
Allgemeine Informationen
Reste der Stadtmauer von Vacha. Neben dem Storchenturm ist noch ein weiterer Turm im Westen der Altstadt erhalten.
Informationen für Besucher
Geografische Lage (GPS)
WGS84: 50°49'35.4" N, 10°01'22.4" E | Storchenturm
Höhe: 230 m ü. NN
Topografische Karte/n
nicht verfügbar
Kontaktdaten
k.A.
Warnhinweise / Besondere Hinweise zur Besichtigung
k.A.
Anfahrt mit dem PKW
A7 Ausfahrt 91 über Hünfeld und Sünna nach Vacha fahren.
Parkmöglichkeiten im Ort.
Anfahrt mit Bus oder Bahn
k.A.
Wanderung zur Burg
k.A.
Öffnungszeiten
Besichtigung jederzeit möglich.
Eintrittspreise
kostenlos
Einschränkungen beim Fotografieren und Filmen
ohne Beschränkung
Gastronomie auf der Burg
keine
Öffentlicher Rastplatz
keiner
Übernachtungsmöglichkeit auf der Burg
keine
Zusatzinformation für Familien mit Kindern
k.A.
Zugänglichkeit für Rollstuhlfahrer
Für Rollstuhlfahrer nicht erreichbar.
Bilder
Klicken Sie in das jeweilige Bild, um es in voller Größe ansehen zu können!
Grundriss
keine Grundriss verfügbar
Historie
1250 Die Stadtbefestigung wird erbaut.
1817 Das Wall-Graben-System wird eingeebnet.
Quelle: Zusammenfassung der unter Literatur angegebenen Dokumente.
Literatur
  • Dehio, Georg - Handbuch der Deutschen Kunstdenkmäler. Thüringen | München, Berlin, 2003 | S. 1261 ff.
Webseiten mit weiterführenden Informationen
  • k.A.
Änderungshistorie dieser Webseite
  • [31.7.2021] - Umstellung auf das neue Burgenwelt-Layout.
  • [26.12.2010] - Neuerstellung.
zurück nach oben | zurück zur letzten besuchten Seite Download diese Seite als PDF-Datei
Alle Angaben ohne Gewähr! | Die Bilder auf dieser Webseite unterliegen dem Urheberrecht! | Letzte Aktualisierung dieser Seite: 31.07.2021 [CR]