Wappen von Erbach (Odenwald)
TEMPELHAUS / STÄDTEL
Europa / Deutschland / Hessen / Odenwaldkreis / Erbach (Odenwald)

Information

Bilder

Historie

Grundriss

Ansicht

Tempelhaus von Norden.
(798 x 571 Pixel)

KURZINFO

Als Städtel wird der ursprünglich mit einer Mauer umgebene historische Stadtkern von Erbach bezeichnet. Hier wurden im 13. Jh. sechs Burgmannensitze erbaut. Die Burgmannen waren adelige Gefolgsleute der Schenken von Erbach. Jeder von ihnen hatte einen Abschnitt der Umfassungsmauer zu unterhalten und zu verteidigen. Eines dieser Burgmannenhäuser war das Tempelhaus, dessen Erdgeschoss voll in die nördliche Umfassungsmauer des Städtels integriert war. Die Herkunft des Namens Tempelhaus ist nicht geklärt.

SERVICE
GPS Koordinaten
GPS-Koordinaten
49°39'28.90"N 8°59'30.46"E
Höhe: ca. 215m ü. NN
Topographische Karte(n)
Topographische Karte(n)
nicht verfügbar
Warnhinweise
Warnhinweise:
k.A.
Anfahrt mit dem PKW
Anfahrt mit dem PKW
Auf der B45 (Hanau - Heilbronn) bis Erbach - in Erbach Richtung Schloss - Parkmöglichkeiten auf dem Marktplatz vor dem Schloss oder im Parkhaus in der Neuen Lustgartenstraße. Vom Marktplatz aus zu Fuß durch den Durchgang am alten Rathaus, an der Stadtkirche vorbei, ins Städtel und zum Tempelhaus (Städtel 21).

Parkplatz an der Wehrkirche.
Anfahrt mit Bus und Bahn
Anfahrt mit Bus und Bahn
Mit der Odenwaldbahn von Darmstadt, Frankfurt und Hanau sowie von Eberbach.
Öffnungszeiten

Öffnungszeiten
Nur Außenbesichtigung möglich

Eintritt

Eintritt
-

Gastronomie
Gastronomie auf der Burg
Gastronomie im Städtel
Öffentlicher Rastplatz
Öffentlicher Rastplatz
Keiner
Übernachtungsmöglichkeiten
Übernachtungsmöglichkeiten auf der Burg
keine
Spielmöglichkeiten für Kinder
Zusatzinformation für Familien mit Kindern
keine
Behinderte
Zugänglichkeit für Rollstuhlfahrer
zugänglich
weitere Infos

Weiterführende Information
-

Literatur
Weiterführende Literatur
Rainer Türk - Wanderungen zu den schönsten Burgen und Schlössern im Odenwald. Teil 1. Lorsch, 2006.
Thomas Biller - Burgen und Schlösser im Odenwald. Regensburg, 2005.
Sparkassen Kulturstiftung (Hrsg.) - Kulturelle Entdeckungen Südhessen. Darmstadt, 2007.
Alle Angaben ohne Gewähr!
Diese Webseite ist Bestandteil von www.burgenwelt.de und darf nicht von oder in Webseiten anderer Anbieter verlinkt werden (Deep-Link)!


© 2011