Wappen von Oberschwarzach
STOLLBURG
Europa / Deutschland / Bayern / Schweinfurt / Oberschwarzach

Information

Bilder

Historie

Grundriss

12. Jhdt. - Vermutliche Gründung der Burg durch die Herren von Stollberg.

1151 – Burg Stollburg wird vom Hochstift Würzburg an das Kloster Eberbach verschenkt.

1169 – Der Minnesänger Walther von der Vogelweide wird wahrscheinlich auf der Burg geboren.

1236 - Die kaisertreuen Stollberger geraten mit dem Würzburger Bischof Hermann von Lobdeburg in eine Fehde, darauf wird Ludwig von Stollberg von Würzburger Reitern erschlagen.

1237 - Die Burg befindet sich in Würzburger Hand.

1303 - Die Burg wird Sitz eines Würzburger Amtannes.

1525 - Während der Amtmann, Graf von Castell, nach Würzburg gerufen wurde um die Festung Marienberg gegen die aufständischen Bauern zu verteidigen, überfallen diese die Stollburg und brennen Sie nieder. Seither ist die Burg Ruine und diente als Steinbruch.

Quellen: Konrad M. Müller – Mittelalterliches Franken. Würzburg, 1980 /
Anton Rahrbach, Jörg Schöffl, Otto Schramm - Schlösser und Burgen in Unterfranken. Nürnberg, 2002 /
Hinweistafel an der Burg
Alle Angaben ohne Gewähr!
Diese Webseite ist Bestandteil von www.burgenwelt.de und darf nicht von oder in Webseiten anderer Anbieter verlinkt werden (Deep-Link)!


© 2011