BURG STERRENBERG
 Weltweit | Europa | Deutschland | Rheinland-Pfalz | Rhein-Lahn-Kreis | Kamp-Bornhofen


Quelle: Braun, Wolfgang - Rekonstruktionszeichnungen von Burgen Hessens, Nordrhein-Westfalens und Rheinland-Pfalz | 1. Auflage, 2012 | S. 113
Klicken Sie in das jeweilige Bild, um es in voller Größe ansehen zu können!
Allgemeine Informationen
Die sagenumwobenen Burgen Sterrenberg und Burg Liebenstein werden auch "die feindlichen Brüder" genannt, wobei Sterrenberg die größere von beiden ist. Dabei ging es um Familienstreitigkeiten. Tatsächlich waren die Burgen auch gegeneinander gerichtet. Die Burg Sterrenberg liegt oben auf einem steilen Felsen. Zwei Schildmauern schützen sie. Auf einem über das Plateau hinausragenden Felsklotz steht der wuchtige Bergfried.
Informationen für Besucher
Geografische Lage (GPS)
WGS84: 50°12'49.8" N, 7°37'59.3" E
Höhe: 217 m ü. NN
Topografische Karte/n
nicht verfügbar
Kontaktdaten
k.A.
Warnhinweise / Besondere Hinweise zur Besichtigung
k.A.
Anfahrt mit dem PKW
Kamp-Bornhofen ist über die B42 zu erreichen.
Kostenlose Parkmöglichkeiten direkt an der Burg.
Anfahrt mit Bus oder Bahn
k.A.
Wanderung zur Burg
k.A.
Öffnungszeiten
April - Oktober
Donnerstag - Montag: von 11:30 – 18:00 Uhr

März & November - Dezember
Samstag & Sonntag: von 11:30 – 18:00 Uhr
Eintrittspreise
kostenlos
Einschränkungen beim Fotografieren und Filmen
ohne Beschränkung
Gastronomie auf der Burg
Restaurant "Grafenstube"
Öffentlicher Rastplatz
keiner
Übernachtungsmöglichkeit auf der Burg
keine
Zusatzinformation für Familien mit Kindern
k.A.
Zugänglichkeit für Rollstuhlfahrer
Für Rollstuhlfahrer nicht erreichbar.
Bilder
Klicken Sie in das jeweilige Bild, um es in voller Größe ansehen zu können!
Grundriss
Grundriss Burg Sterrenberg
Quelle: Krahe, F.-W. - Burgen des deutschen Mittelalters | Augsburg, 1996
(durch Autor leicht aktualisiert)
Historie
1034 Erste urkundliche Erwähnung der Burg, die damit eine der ältesten Höhenburgen am Rhein ist. Sie geht schließlich als Lehen des Kaisers in den Besitz der Pfalzgrafen, den Herren von Bolanden. Von der Burg Sterrenberg wird die Überwachung des Zollrechts von Bornhofen ausgeführt, außerdem dient sie der Sicherung des rechtsrheinischen Reichsgutbezirks.
1268 Burg Sterrenberg wird unter den Brüdern Werner und Philipp von Bolanden aufgeteilt.
1286 Werner von Bolanden versucht, die Teilung rückgängig zu machen.
1288 Dies wird jedoch vom Vormund des Nachfolgers von Philipp von Bolanden abgelehnt. Als der Nachfolger Philipps in jungen Jahren schon verstirbt, wird sein erblich zugestandener Teil der Burg auf seine zwei Schwestern aufgeteilt.
1284 - 1290 Albrecht von Lewenstein, Gatte einer der Schwestern, läßt zum Schutz ihres Grundbesitzes die Trutzburg Liebenstein erbauen.
1315 - 1320 Burg Sterrenberg wird vom Kurfürst Balduin von Trier erworben, als Bestandteil des "Bopparder Reiches". Die Herren von Bolanden haben inzwischen ihren Sitz auf die Burg Liebenstein verlegt.
Anf. 14. Jh. Die zweite Ringmauer zum Schutz gegen die Burg Liebenstein wird errichtet.
Ende 14. Jh. Aufgrund von Familienstreitigkeiten der Burginsassen wird die hohe sagenumwobene Streitmauer erbaut.
1568 Schon jetzt ist Burg Sterrenberg arg verfallen und wird nicht mehr bewohnt.
1806 Die Burgruine geht in Nassauischen Besitz.
1866 Die Burgruine geht in Preußischen Besitz.
1946 Die Burgruine geht an das Land Rheinland-Pfalz.
1968 Daraufhin leitet umfangreiche Ausbau- und Instandsetzungsarbeiten ein, die der Burg Sterrenberg wieder das mittelalterliche Erscheinungsbild geben.
1974 Der quadratische Bergfried wird mit drei Meter Aufbau wieder zu seiner ursprünglichen Höhe erweitert.
Quelle: Zusammenfassung der unter Literatur angegebenen Dokumente.
Literatur
  • Krahe, F.-W. - Burgen des deutschen Mittelalters | Augsburg, 1996
  • Luthmer, Ferdinand - Band V: Bau- und Kunstdenkmäler im Nassauischen Kreis | Frankfurt am Main, 1914
  • Ottendorf-Simrock, Walther - Burgen am Rhein | Bonn, 1989
Webseiten mit weiterführenden Informationen
  • k.A.
Änderungshistorie dieser Webseite
  • [31.10.2019] - Umstellung auf das neue Burgenwelt-Layout.
  • [vor 2007] - Neuerstellung.
zurück nach oben | zurück zur letzten besuchten Seite Download diese Seite als PDF-Datei
Alle Angaben ohne Gewähr! | Die Bilder auf dieser Webseite unterliegen dem Urheberrecht! | Letzte Aktualisierung dieser Seite: 31.10.2019 [CR]