Wappen von Traunreut
BURG STEIN
Europa / Deutschland / Bayern / Traunstein / Traunreut - Stein an der Traun

Information

Bilder

Historie

Grundriss

Ansicht

Gesamtansicht des Neuen Schlosses und des Hochschlosses.
(800 x 533 Pixel)

KURZINFO
Die Burg Stein an der Traun stellt die einzige erhaltene Höhlenburg in Deutschland dar. Erstaunlich ist ihr Erhaltungszustand, wenn auch die meisten in Holzbauweise ausgeführten Zwischenwände fehlen. Berühmt wurde Burg Stein an der Traun durch die Sage des Wilden Heinz Ritter von Stein. Bei einer Führung bekommt man diese abenteurliche Geschichte erzählt.
SERVICE
GPS Koordinaten
GPS-Koordinaten
47° 59' 12" N, 12° 32' 47" O
GPS Koordinaten
Topographische Karte(n)
nicht verfügbar
Warnhinweise
Warnhinweise:
k.A.
GPS Koordinaten

Anfahrt mit dem PKW
Die A8 an der Abfahrt Bergen (von Westen kommend) oder Traunstein (von Osten kommend) verlassen und in Richtung Traunstein fahren. Ab Traunstein der B304 folgen und über Matzing in Richtung Altenmarkt an der Alz fahren. Der Ort Stein an der Traun liegt an der B304. Im Ort rechts in die Pallinger Str. abbiegen und den dortigen Parkplatz nutzen. Vom Parkplatz links am Gasthaus vorbeigehen. Der Eingang zum Schloß liegt dahinter auf der rechten Seite.

GPS Koordinaten
Anfahrt mit Bus und Bahn
k.A.
Eintritt

Öffnungszeiten
Die Höhlenburg ist nur im Rahmen einer Führung zu besichtigen.
Ausführliche Information unter traunreut.de.

Eintritt

Eintritt
ja
Ausführliche Information unter traunreut.de.

Gastronomie

Gastronomie auf der Burg
keine

Spielmöglichkeiten für Kinder
Öffentlicher Rastplatz
keiner
Übernachtungsmöglichkeiten
Übernachtungsmöglichkeiten auf der Burg
keine
Spielmöglichkeiten für Kinder
Zusatzinformation für Familien mit Kinden
sehr kinderfreundliche Führung
Behinderte
Zugänglichkeit für Rollstuhlfahrer
nein
weitere Infos

Weiterführende Information
traunreut.de

Literatur

Weiterführende Literatur
Zdenek Fisera - Jeskynni Hrady. Prag, 2005.
Hans-Jürgen Schubert, Joachim Zeune - Stein an der Traun. Stein an der Traun, 2006 (8. Auflage).
Werner Meyer - Burgen in Oberbayern. Würzburg, 1986
August Sieghardt - Südostbayerische Burgen und Schlösser. Berchtesgaden-Schellenberg, 1952.
Franz Prinz zu Sayn-Wittgenstein - Schlösser in Bayern. München, 1984
Michael Weithmann - Inventar der Burgen Oberbayerns. München, 1994.
Michael Weithmann - Ritter und Burgen in Oberbayern. Dachau, 1999.

Alle Angaben ohne Gewähr!
Diese Webseite ist Bestandteil von www.burgenwelt.de und darf nicht von oder in Webseiten anderer Anbieter verlinkt werden (Deep-Link)!


© 2009