Wappen von Ebern
Burg Rotenhan / Ebern - Bayern
Historie


1190

Erwähnung eines Wernher von Rotenhan. Die Burg Rotenhan wurde als Stammsitz der Freiherren von Rotenhan im 12. Jhdt. errichtet.

1292

Erwähnung eines Winther (Wernher?) von Rotenhan als Burgbesitzer.

1323

Ritter Wolfram von Rotenhan nimmt einen "bösen Buben, der falsche Münzen machte" auf der Burg auf. Daraufhin kommt es zur Fehde zwischen dem Würzburger Bischof und den Rotenhans, was zur Zerstörung der Burg führt.

1330

Da die Stammburg nicht wieder aufgebaut werden durfte, gründet Wolfram von Rotenhan auf dem Burggut Iringersdorff das Castrum Eyringshof, das heutige Schloss Eyrichshof.

Quelle: Dr. Fritz Mahnke - Schlösser und Burgen im Umkreis der Fränkischen Krone (2. Band). Coburg, 1978.


Grundrißplan
Ansichten
Infoseite

zurück