Wappen von Immenstadt im Allgäu
BURG RAUHLAUBENBERG
Europa / Deutschland / Bayern / Oberallgäu / Immenstadt im Allgäu

Information

Bilder

Historie

Grundriss

Gesamtansicht

Gesamtansicht der Turmburgruine.
(800 x 533 Pixel)

KURZINFO

Stark verfallende Turmburg des 13. Jh. mit Nagelfluhmauerwerk. Die Burg brannte 1579 aus.

SERVICE
GPS Koordinaten
GPS-Koordinaten
47° 33' 52.53" N, 10° 14' 56.13" E
Höhe: ca. 760 m ü. NN
GPS Koordinaten
Topographische Karte(n)
nicht verfügbar
Warnhinweise
Warnhinweise:
Ungesicherte Ruine welche mitten im Wald liegt und zu der keine Wege hinführen!
GPS Koordinaten

Anfahrt mit dem PKW
Die Autobahn A980 an der Anschlußstelle Waltenhofen verlassen und über die B19 nach Süden in Richtung Sonthofen fahren. Die B19/308 an der Ausfahrt Rauhenzell verlassen und nach Rauhenzell fahren. Dort rechts in die Buchwaldstrasse abbiegen und dieser bis kurz hinter der Unterführung folgen. Dort dann rechts abbiegen und das Auto parken. Weiter zu Fuß über ebenerdigen Weg und an der folgenden Weggabelung links abbiegen. Dem Weg bis ca. 50 m vor den Bau- bzw. Wirtschaftshof (Egg) folgen und dort rechts, querfeldein den Berg hinauf. Die Burg liegt am Hang ca. 25 Höhenmeter oberhalb des Weges. Sie ist nicht ausgeschildert und wegen des dichten Bewuchses nur schlecht zu erkennen.
Kostenlose Parkmöglichkeiten an der Unterführung der B19.

GPS Koordinaten
Anfahrt mit Bus und Bahn
k.A.
Eintritt

Öffnungszeiten
ohne Beschränkung

Eintritt

Eintritt
kostenlos.

Gastronomie
Gastronomie auf der Burg
keine
Spielmöglichkeiten für Kinder
Öffentlicher Rastplatz
keiner
Übernachtungsmöglichkeiten
Übernachtungsmöglichkeiten auf der Burg
keine
Spielmöglichkeiten für Kinder
Zusatzinformation für Familien mit Kinden
Ein Besuch mit Kindern ist nicht zu empfehlen.
Behinderte
Zugänglichkeit für Rollstuhlfahrer
Nein, da keine Wege zur Burg führen.
weitere Infos

Weiterführende Information
Burgenregion Allgäu

Literatur
Weiterführende Literatur
Joachim Zeune - Burgenregion Allgäu. 2008.
Toni Nessler - Burgen im Allgäu, Bd. 1. Kempten, 1985.
Alle Angaben ohne Gewähr!
Diese Webseite ist Bestandteil von www.burgenwelt.de und darf nicht von oder in Webseiten anderer Anbieter verlinkt werden (Deep-Link)!


© 2010