Wappen von Ranis
Burg Ranis / Ranis - Thüringen
Historie


12 Jh. - Unter Kaiser Friedrich I. Barbarossa wird der westl. Orlagau wieder Reichsgut, verwaltet von Ministerialen.

1199-1204 - Die Burganlage ist im Besitz des Thüringer Landgrafen Hermann I.

1208 - Kaiser Otto IV. verpfändet die Burg an die Grafen von Schwarzburg; anschl. umfangreiche Bautätigkeit.

1463 - Burg und Stadt Ranis sind im Besitz der Ritter von Brandenstein.

1571 - Die Herren von Breitenbach kaufen die Burg.

um 1600 - Ausbau der Burg zu einem Burgschloß mit repräsentativen Renaissance-Giebeln..

1646-48 - Umfangreiche Reparaturarbeiten nach einem Brand.

1873 - Renovierungsarbeiten und historistische Umgestaltung der Innenräume.

seit 1988 - Umfangreiche Sanierungsarbeiten an Bergfried, Dächern und Südflügel.

(Quelle: Hinweistafel auf der Burg)


Grundrißplan
Ansichten
Infoseite

zurück