Wappen von Essing
Bayern - Burg Randeck Historie


1150-1170

Erwähnung eines Eberhard von Randeck.

1298

Ulrich II., Herr von Abensberg, Randeck und Altmannstein.

1485

Niklas Graf von Abendberg wird ermordet. Mit ihm stirbt das Geschlecht aus und Burg Randeck fällt an den bayrischen Herzog.

1529

Leonhard von Eck kommt in den Besitz von Burg und Herrschaft.

1565

Die Alexius Fugger, Freiherr von Kirchberg und Weibenborn kauft die Burg.

1596

Herzog Wilhelm von Bayern kauft Burg Randeck tauscht sie mit Johann Wolf Freymann gegen dessen Schloss Mühlfelden.

1672

Das Jesuiten Colleg in Ingolstadt kauft Burg Randeck den Freymanns ab.

1773

Nach Auflösung des Jesuiten-Ordens kommt Burg Randeck an Bayern.

1776

Der Johanniter-Malteser-Orden kommt in den Besitz der Burg.

1818

Die Burg geht wieder in den Besitz des bayrischen Staates.



Grundrißplan
Ansichten
Infoseite

zurück