Wappen von Parkstein
Burg Parkstein / Parkstein - Bayern
Historie


Vor 1000

Erbauung einer ersten Burg "Paracstein".

1052

Zerstörung der ersten Burg auf dem Parkstein, Kaiser Heinrich IV. läßt die Burg wieder errichten.

1188

Parkstein und Flossenbürg gehen in den Besitz von Kaiser Friedrich Barbarossa über.

1339

König Johann von Böhmen gelangt in den Besitz der Burg.

1634

Während des 30jährigen Krieges wird die Burg zumindest von den Schweden erstürmt und beschädigt, jedoch konnten sie sie nicht einnehmen.

1644

Matthäus Merian erstellt den Stich der imposanten Burg Parkstein.

1759

Erste Abbrucharbeiten an der Burg, Steine werden zum Bau von Häusern in Parkstein verwendet.

1851

Errichtung der Bergkapelle auf den Resten der ehem. Burg.

(Quelle: G. Moser, B. Setzwein, M. Conrad - Oberpfälzer Burgen. Amberg, 2004)


Grundrißplan
Ansichten
Infoseite

zurück