Wappen von Odenbach
BURG ODENBACH
Europa / Deutschland / Rheinland-Pfalz / Kusel / Odenbach

Information

Bilder

Historie

Grundriss

9. Jh. - Odenbach am Glan wird erstmals erwähnt.

um 1190 - Die Burg Odenbach wird wahrscheinlich erbaut.

1303 - Die sechs Gemeiner der Burg übertragen ihre Anteile an der Burg an den Grafen Georg I. von Veldenz und erlauben ihn das Öffnungsrecht.

1338 - Johann von Oberstein öffnet seinen Teil der Burg dem Erzbischof.

1377 - Bei der Erneuerung des Burgfriedens werden 18 Gemeiner namentlich aufgeführt.

1415 - Siegfried von Oberstein wird als Veldenzer Lehnsmann mit Turm, Graben und Vorburg belehnt.

1620 - Im 30. jährigen Krieg wird Odenbach durch spanische Truppen besetzt. Die Gebäude der Burg werden ruiniert nur der Bergfried wird noch instand gehalten.

1677 - Französische Truppen sprengen wahrscheinlich den Burgturm.

1685 - Die Steine des Turmes werden zum Bau der Franziskanerkirche verwendet.

bis 1850 - Der Sockel des Turms ist mit einem Gewölbe überspannt.

Anfang 20. Jh. - Der Turm hat noch eine Höhe von 17 Meter.

Quelle: Institut für pfälzische Geschichte und Volkskunde Kaiserslautern - Pfälzisches Burgenlexikon IV.1 O-Sp, Kaiserslautern, 2007.
Alle Angaben ohne Gewähr!
Diese Webseite ist Bestandteil von www.burgenwelt.de und darf nicht von oder in Webseiten anderer Anbieter verlinkt werden (Deep-Link)!


© 2012