Wappen von Schmitten
Burg Reifenberg / Oberreifenberg - Hessen
Historie


Seit dem 12.Jh. war die Burg Stammsitz der Herren von Reifenberg und Mittelpunkt einer kleinen Herrschaft. Erste urkundliche Erwähnung fand die Burg 1234. Im Jahre 1591 wurde sie zerstört und danach wieder aufgebaut. 1689 wurde sie teilweise abgebrochen. Der runde Bergfried stammt aus dem 13.Jh., der Wohnturm und die Schildmauer aus dem 14.Jh.. Von anderen Befestigungsanlagen nur geringe Reste (Rundturm, sogenannte Pulverkammer) erhalten. Im 17.Jh. während des 30jährigen Krieges wurde die Burg weitgehend zerstört.


Grundrißplan
Ansichten
Infoseite

zurück