Wappen von Schramberg
Burg Oberfalkenstein / Schramberg - Baden-Württemberg
Historie


Etwa 11. Jhdt.

Gründung der Burgen durch das freiadelige Geschlecht der Herren von Falkenstein.

1030

Herzog Ernst von Schwaben, Stiefsohn Kaiser Konrads II., nimmt Zuflucht bei den Falkensteiner auf deren Burg.

1139

Ein Falkensteiner ist Abt des Klosters St. Georgen, dessen Schutzherrschaft die Falkensteiner innehatten.

1444

Württemberg gelangt in den Besitz der beiden Burgen.

1452

Hans von Rechberg, Herr auf Hohenschramberg, erwirbt die Burgen auf dem Falkenstein.

Quelle: Arthur Hauptmann - Burgen - einst und jetzt (Band I und II) - Konstanz, 1987.


Grundrißplan
Ansichten
Infoseite

zurück