Wappen von Sinzing
BURG NIEDERVIEHHAUSEN
Europa / Deutschland / Bayern / Regensburg / Sinzing-Viehhausen

Information

Bilder

Historie

Grundriss

1181 - Erstmalige urkundliche Erwähnung eines Brouno de Vienhausen.

Ende 13. Jh. bis 14. Jh. - Die Burg ist in Besitz der Wittelsbacher.

1368 - Die Chamauer Ritter sind im Besitz der Burg.

1411 - Die Wittelsbacher versuchen bei den Chamauern eine Pfandschaft über die Burg einzulösen, diese lehnen allerdings ab.

1434 - Durch einen Schiedsspruch kommen die Wittelsbacher in Besitz der Burg.

Bis zum 30. jährigen Krieg - Erfolgen einige Besitzerwechsel.

1618-1638 - Die Burg wird im 30. jährigen Krieg zerstört.

1891 - Die Burgruine geht als Geschenk von Frau Pustet an den historischen Verein Regensburg.
Danach kommt die Burgruine in Besitz der Stadt Regensburg.

Heute - Die Burg ist in Privatbesitz.

Quellen: A. Boos, Burgen im Süden der Oberpfalz. Regensburg, 1998 /
U. Pfistermeister, Burgen und Schlösser der Oberpfalz. Regensburg, 1984 /
F.-W. Krahe - Burgen des deutschen Mittelalters. Augsburg, 1996.
Alle Angaben ohne Gewähr!
Diese Webseite ist Bestandteil von www.burgenwelt.de und darf nicht von oder in Webseiten anderer Anbieter verlinkt werden (Deep-Link)!


© 2010