Wappen von Nieder-Ohmen
Burg Nieder-Ohmen / Nieder-Ohmen - Hessen
Historie


782

erste anerkannte urkundliche Erwähnung des Ortes Nieder-Ohmen mit dem Namen "Amana". Die Erwähnung des Ortes ist im Zusammenhang mit dreier Güterlisten des Klosters Herfeld. Die Nieder-Ohmen betreffende Abschnitt beschreibt die Verhältnisse Anno 775.

In das frühe 10. Jh.

setzt man den die Erbaung des Turmes, anhand von Scherbenfunden. Leider fehlen urkundliche Nachweise der kleinen Burg.

1008

wird in einer Urkunde von Heinrich II. ein "Ioco Amena" genannt, man geht davon aus dass nur Nieder-Ohmen damit gemeint ist, da Ober-Ohmen erst 1241 gegründet wurde (ein alter Gerichtsort).

1308

wird Nieder-Ohmen erstmalig urkundlich erwähnt.

1986

zufällige Freigelegung bei Arbeiten bei einem Abwasserkanal.

Quelle: Hrsg. Archäologischen Denkmalpflege im Landesamt für Denkmal in Hessen - Archäologische Denkmäler in Hessen 73 - Die ottonische Niederungsburg in Nieder-Ohmen. Wiesbaden, 1988.


Grundrißplan
Ansichten
Infoseite

zurück