Wappen von Gundelfingen
Burg Niedergundelfingen / Münsingen-Gundelfingen - Baden Württemberg
Historie


Um 1100 (1080) Mögliche erste Burg als Stammsitz.

Um 1250 Swigger IX. de Novogundelfing, Ritter, erbaut Niedergundelfingen.

1264, 1268 Swigger von Neugundelfingen urkundlich nachgewiesen.

11. Februar 1407 Friedrich III. verkauft Niedergundelfingen mit anderen Besitzungen für 3765 Gulden an Jörg von Woelllwarth.

1. März 1409 Verkauf für 4000 Gulden an Wolf von Stein zu Klingenstein.

1617 Niedergundelfingen im Besitz der Reichlin von Meldegg.

Um 1700 zur Burg gehören eine Kapelle, ein Backhaus, Scheuer und Stallungen sowie mehrere Wiesen, Äcker und Fischwasser.

1833 Braon Reichlin verkauft die Burg an Privat. Danach häufiger Besitzerwechsel.

1906 Oberschulrat Freytag erwirbt die Burg und ein Wohnung wird auf der Burgruine errichtet.

1966 Einsturz wesentlicher Teile der westlichen Umfassungsmauer und anschließender Wiederaufbau.

(Quelle: Günter Schmitt - Burgenführer Schwäbische Alb, Band 2 - Alb Mitte-Süd. Biberach, 1989)

 

Grundrißplan
Ansichten
Infoseite

zurück