Wappen von Ramberg
BURG NEUSCHARFENECK
Europa / Deutschland / Rheinland-Pfalz / Kreis Südliche Weinstraße / Ramberg

Information

Bilder

Historie

Grundriss

Ansicht

Luftbild der Burg von Westen.
(1019 x 678 Pixel)

Quelle: Manfred Czerwinski - Der große Luftbildburgenführer. 300 Burgen im Südwesten auf DVD-ROM. Kaiserslautern, 2004.
© Verlag Superior

KURZINFO

Die trapezförmige, 150x60 m große Ruine der Burg Neuscharfeneck weist noch imposante Reste von Palas, Torturm, Vor- und Hauptburg auf. Sie besitzt zudem die mit L 60 m x H 20 m x T 12 m stärkste Schildmauer aller Pfalzburgen.

SERVICE
GPS Koordinaten
GPS-Koordinaten
49°15'9.46"N, 8° 1'18.67"E
Höhe: ca. 436 m ü. NN
GPS Koordinaten

Topographische Karte(n)
k.A.

Warnhinweise
Warnhinweise:
k.A.
GPS Koordinaten
Anfahrt mit dem PKW
Zu erreichen ist die Burg, wenn man von Landau/Pfalz aus über die B10 in Richtung Annweiler am Trifels fährt. Noch vor Annweiler biegt man in Richtung Albertsweiler ab, von wo aus man über Dernbach und Ramberg weiterfährt. Den Ort Ramberg durchquert man und folgt der Straße, welche ins Modenbachtal führt. Nach ca. 4 km bergaufwärts befindet sich rechter Hand der Parkplatz "Drei Buchen".
Der weitere Weg (ca. 3 km schwach ansteigend) muss zu Fuß zurückgelegt werden, da die Burg nicht mit dem Auto erreichbar ist. Dadurch blieb sie vom Massentourismus jedoch weitgehend verschont, was der Stimmung der Burg sehr zu Gute kommt. Der Fußweg zur Burg ist ausgeschildert. Man folgt dem hintersten, rechts der Straße gelegenen Weg in den Wald, Richtung "Landauer Hütte & Neuscharfeneck". Nach ca. 1.5 km führt links ein schmaler, aufwärtsgehender Pfad weiter, über welchen man nach insgesamt etwa 40 Minuten Fußweg zur Burg gelangt. Zu folgen ist dem Wanderwegzeichen "Weißes Rechteck mit schwarzem Punkt in der Mitte".
GPS Koordinaten
Anfahrt mit Bus und Bahn
k.A.
Eintritt

Öffnungszeiten
ohne Beschränkung

Eintritt

Eintritt
kostenlos bzw. freiwillige Spende.

Gastronomie
Gastronomie auf der Burg
keine
Spielm?glichkeiten f?r Kinder
Öffentlicher Rastplatz
k.A.
?bernachtungsm?glichkeiten
Übernachtungsmöglichkeiten auf der Burg
keine
Spielm?glichkeiten f?r Kinder
Zusatzinformation für Familien mit Kindern
k.A.
Behinderte
Zugänglichkeit für Rollstuhlfahrer
Nein
weitere Infos
Weiterführende Information
Neuscharfeneck
Weiterführende Informationen über die Burg sind erhältlich beim
Scharfeneck-Verein e.V.
St.-Georg-Straße 3
76829 Landau
Literatur
Weiterführende Literatur
Rüdiger Bernges - Felsenburgen im Wasgau. Wuppertal, 2001.
Alexander Thon (Hrsg.) - "... wie eine gebannte unnahbare Zauberburg" - Burgen in der Pfalz. Regensburg, 2003.
Rolf Übel - "truwe und veste" - Burgen im Landkreis Südliche Weinstraße. o.A., 1993 (3. Auflage).
Marco Bollheimer - Felsenburgen im Burgenparadies Wasgau - Nordvogesen. Karlsruhe, 2010 (2. Auflage).
Friedrich M. H. Wenz - Der Drachenfels und die Felsenburgen der Nordvogesen. Heidelberg, 1989 (Dissertation).
Lukas Grünenwald - Die Sagen vom Scharfenecker, ihre Entstehung und Fortpflanzung. Ein Beitrag zur pfälzischen Volkskunde und Heimatkunde , 1925, Neuauflage von 1979.
Alle Angaben ohne Gewähr!
Diese Webseite ist Bestandteil von www.burgenwelt.de und darf nicht von oder in Webseiten anderer Anbieter verlinkt werden (Deep-Link)!


© 2013