Wappen von Neuhof
BURG NEUHOF
Europa / Deutschland / Hessen / Fulda / Neuhof bei Fulda

Information

Bilder

Historie

Grundriss

Mitte des 13.Jh. urkundliche Erwähnung einer Adelsfamilie v. Nuenhov.

1250 wurde die Burg, durch den Fürstabt Heinrich IV. v. Erthal, zur Sicherung des Besitzes und als Sperre des Tales errichtet. Und daraufhin mit Burgmannen besetzt.

1329 wurde mehrfach ein "castrum Nuwenhof" urkundlich erwähnt.

1330 übertrug Abt Heinrich VI. die Vogtei über Neuhof mit dem Gericht dem Ritter v. Hutten.

Im 14.Jh. wurde die Burg mehrfach verpfändet. Unter anderem an die v. Eberstein.

1560 war Neuhof im Besitz eines fuldischen Amtes.

Ende 16.Jh. bis 1616 erfolgte eine Erweiterung und festungsmäßiger Verstärkung der Burganlage, die bis Mitte des 18.Jh. bestand.

1767 ließ Fürstabt Heinrich VIII. an der Stelle älterer Gebäude ein zweistöckigen Schlossgebäude errichten.

1802 immer noch Oberamtssitz.

1958/59 wurde das Schlossgebäude für den Neubau des Schulgebäudes abgebrochen.

Quelle: Rudolf Knappe - Mittelalterliche Burgen in Hessen. Gudensberg, 2000.
Alle Angaben ohne Gewähr!
Diese Webseite ist Bestandteil von www.burgenwelt.de und darf nicht von oder in Webseiten anderer Anbieter verlinkt werden (Deep-Link)!


© 2009