Wappen von Arnstadt
SCHLOSS NEIDECK
Europa / Deutschland / Thüringen / Ilm-Kreis / Arnstadt

Information

Bilder

Historie

Grundriss

Ansicht

Gesamtansicht
(800 x 450 Pixel)

KURZINFO

Von der ursprünglichen Burg, die in die Stadtbefestigung von Arnstadt mit einbezogen war, sind lediglich geringe Ruinenreste eines FlügeIs und der Turm übrig. Der Bau des 16. Jahrhunderts war eine dreigeschossige Vierflügelanlage. An der südwestlichen Ecke wurde der Bergfried einbezogen. Dessen runder Unterbau ist Überbleibsel des mittelalterlichen Bergfriedes. Ihm wurde in späterer Zeit eine Haube aufgesetzt. Um die Anlage legte sich einst noch ein 20 m breiter Wassergraben. Das heutige Schloss wurde auf den Grundmauern von Nebengebäuden (Vorburg) der ehemaligen Burg erbaut und ist ein dreiflügeliger Renaissancebau.

SERVICE
GPS Koordinaten
GPS-Koordinaten
50° 50' 6.67"N, 10° 57' 5.96"E
Höhe: ca. 288 m über NN
GPS Koordinaten

Topographische Karte(n)

Warnhinweise
Warnhinweise:
-
GPS Koordinaten
Anfahrt mit dem PKW
A71 Ausfahrt Arnstadt Süd (14). In Arnstadt in die Neideckstraße fahren und in der Nähe des Fischtores auf dem großen Parkplatz parken
.
GPS Koordinaten
Anfahrt mit Bus und Bahn
k.A.
Eintritt

Öffnungszeiten
Montag - Donnerstag von 9.00 Uhr - 15.00 Uhr,
Freitag von 9.00 Uhr - 12.00,
Samstag. - Sontag von 14.00 - 16.00 Uhr.
Letzte Turmbesteigung 30 min vor Schließzeit.

Eintritt

Eintritt
Außenanlagen kostenlos.
Turmbesteigung: 1,00 EUR

Gastronomie
Gastronomie auf der Burg
keine
Spielmöglichkeiten für Kinder
Öffentlicher Rastplatz
keiner
Übernachtungsmöglichkeiten
Übernachtungsmöglichkeiten auf der Burg
keine
Spielmöglichkeiten für Kinder
Zusatzinformation für Familien mit Kindern
keine
Behinderte
Zugänglichkeit für Rollstuhlfahrer
Für Rollstuhlfahrer erreichbar.
weitere Infos
Weiterführende Information
-
Literatur
Weiterführende Literatur
Michael Köhler - Thüringer Burgen, Jena, 2003.
Thomas Bienert - Mittelalterliche Burgen in Thüringen. Gudensberg, 2000.
Hans u. Doris Maresch - Sehenswertes Thüringen/Burgen u. Schlösser. Erfurt, 1996
.
Alle Angaben ohne Gewähr!
Diese Webseite ist Bestandteil von www.burgenwelt.de und darf nicht von oder in Webseiten anderer Anbieter verlinkt werden (Deep-Link)!


© 2012