Wappen von Otzberg
SCHLOSS NAUSES
Europa / Deutschland / Hessen / Darmstadt-Dieburg / Otzberg - Ober-Nauses

Information

Bilder

Historie

Grundriss

706 Das Gebiet kommt durch Schenkung König Pippins an das Kloster Fulda.

14.Jh. Die Wasserburg ist als Lehen des Klosters Fulda im Besitz des Ritters Eberhard Kilian.

1357 Dieter Ganß von Otzberg erwirbt die Burg.

1471 Übergang der Lehnshoheit an Kurpfalz. Philipp Ganß von Otzberg erhält die Burg als Pfälzer Lehen. Die Anlage wird erneuert und die noch bestehenden Gebäude errichtet.

1500 Das Herrenhaus erhält eine Fachwerkaufstockung.

1583 Der Treppenturm am Herrenhaus wird gebaut.

1698 Nach dem Tod des Plickhart Ganß von Otzberg kommt die Burg an die Freiherren von Sickingen.

1792 Die Burg wird an den Fürsten von Löwenstein-Wertheim-Rosenberg verkauft.

1806 Das Löwenstein’sche Gebiet fällt an Hessen-Darmstadt. Die Burganlage wird als Bauernhof und Gastwirtschaft genutzt und befindet sich in Privatbesitz.

Quelle: Rudolf Knappe - Mittelalterliche Burgen in Hessen. Gudensberg, 2000.
Alle Angaben ohne Gewähr!
Diese Webseite ist Bestandteil von www.burgenwelt.de und darf nicht von oder in Webseiten anderer Anbieter verlinkt werden (Deep-Link)!


© 2009