Wappen von Neckarsteinach
Mittelburg / Neckarsteinach - Hessen Historie


Um 1165 gegründet vom jüngsten Sohn Bliggers II. von Steinach, Conrad I. Nach dem Untergang der von ihm gegründeten Linie Anfang des 14. Jh. gelangte die Mittelburg je zur Hälfte an die Bistümer Worms & Mainz. In der Folgezeit wechselten die von Mainz & Worms belehnten Besitzer sehr häufig, die Burg zerfiel mangels Instandsetzungsmaßnahmen sehr stark. Als sie 1550 an ihre ursprünglichen Besitzer, die Landschaden von Steinach, kam, wurden umfangreiche Wiederaufbaumaßnahmen notwendig. 1653 starb die Linie der Landschaden aus; in den folgenden Jahrhunderten war die Burg in den Händen wechselnder Besitzer. 1840 wurde sie erneut umgebaut, Neogotik. Seit 1925 gehören die Mittel- und Vorderburg den Freiherren von Warsberg-Dorth und werden von diesen bewohnt..


Grundrißplan
Ansichten
Infoseite

zurück