Landesflagge
Minneburg / Neckargerach - Baden-Württemberg
Historie


12. Jhdt.

Vermutliche Gründung der Burg.

1339

Die Burg kommt durch Heirat an Eberhardt Rüdt von Collenberg.

1349

Pfalzgraf Ruprecht der Ältere kauft die Burg. Sie geht als Pfand an Reinhard Hofwart von Sickingen.

1371

Die Burg geht an Konrad von Rosenberg.

1507

Kurfürst Philipp verkauft die Burg an Felicitas von Auerbach.

1518

Kurpfalz erwirbt die Burg zurück und gibt sie als Lehen an Wilhelm von Habern.

1560

Nach dem Aussterben der von Habern wird das Lehen von Kurpfalz eingezogen.

1622

Die Burg wird durch General Mortaigne eingenommen und tw. zerstört. In der Folgezeit wird sie als "Kellerei" genutzt.

1803

Die Kurpfalz wird aufgelöst und das Amt der Minneburg nach Dilsberg verlegt. Die Burg wird nun endgültig aufgegeben.

1819

Ein Einsiedler haust auf der Minneburg, wo er auch stirbt.


Grundrißplan
Ansichten
Infoseite

zurück