Wappen von Bad Hersfeld
Burg Milnrode / Asbach - Hessen
Historie


1184

wurde Folpertus de Milnrode als Hersfelder Ministrale urkundlich erwähnt. Ein Geschlecht welchen vermutlich aus der Nähe von Motzfeld bei Friedewald stammt.
Die Erbauung der Burg ist nicht bekannt.

Zwischen 1430 u. 1455

hatten das Geschlecht einen sehr verstreuten Besitz.

1455

starb das Geschlecht aus. Später kam der Besitz als Erbteil an die v. Buchenau.

1578

erwarb das Stift Hersfeld die Äcker, Wiesen und andere Güter zu Mühlenrode. Man geht davon aus, dass auf der Ruine später ein Hof gestanden habe, der von einem Hofmann Schuch bewirtschaftet wurde.

1610

wurde der sogenannte "Schuchhof" wieder aufgegeben.

1957 - 1966

wurde die Burg wieder freigelegt.

Quelle: Rudolf Knappe - Mittelalterliche Burgen in Hessen. Gudensberg, 2000.


Grundrißplan
Ansichten
Infoseite

zurück