Wappen von Meersburg

SCHLOSS MEERSBURG
Europa / Deutschland / Baden-Württemberg / Bodenseekreis / Meersburg

Information

Bilder

Historie

Grundriss

Ansicht

Gesamtansicht von Westen
Der Baukörper wird überragt vom Dagobert-Turm mit seinen Staffelgiebeln.
(800 x 533 Pixel)

KURZINFO

Die Meersburg erhebt sich auf einem gegen den Bodensee vorspringenden Felsen und überragt die Oberstadt von Meersburg. Der Unterbau des mit Staffelgiebeln besetzten Dagobertsturmes stammt aus der Zeit der Burggründung. Die anderen Wohnbauten wurden später hinzugefügt. Der Hauptturm selbst stammt von 1509. Die Meersburg ist Deutschlands älteste bewohnte Burg.
Heute ist die Burg ein reichhaltig ausgestattetes Museum. 28 vollständig eingerichtete Räume vermitteln ein lebendiges Bild vom Alltag im Mittelalter. Zu besichtigen sind u.a. Dürnitz, Palas, Brunnenstube, Waffenhalle, Rittersaal, Burgverlies, Burgkapelle, Burggarten, Turm mit Gefängnisstube, Folterkammer, Renaissancesaal mit verborgener Schatzkammer, Arbeits- und Sterbezimmer der Dichterin Annette von Droste-Hülshoff.

SERVICE
GPS Koordinaten
GPS-Koordinaten
9° 16' 13.90" E, 47° 41' 38.33" N
Höhe: ca. 415 m ü. NN
GPS Koordinaten
Topographische Karte(n)
nicht verfügbar
Warnhinweise
Warnhinweise:
k.A.
GPS Koordinaten
Anfahrt mit dem PKW
Die Stadt Meersburg liegt am Bodensee, fern jeder Autobahn, und ist am besten über die Bundestrassen 31 oder 33 erreichbar.
Kostenpflichtige Parkmöglichkeiten am Hafen (Unteruhldinger Str. / B33).
GPS Koordinaten
Anfahrt mit Bus und Bahn
k.A.
Eintritt

Öffnungszeiten
März bis Oktober: 9 bis 18.30 Uhr
November - Februar: 10 bis 18.00 Uhr

Eintritt

Eintritt
ja - für deutsche Verhältnisse hoher Eintrittspreis!
aktuelle Preise siehe meersburg.com

Gastronomie
Gastronomie auf der Burg
Burg-Cafe
Mo.-Sa.: 10.00 Uhr bis 18.30 Uhr
So. und Feitertage 10.00 Uhr bis 19.00 Uhr

Geschlossen von Montag nach Totensonntag bis 24. Dezember.

Spielmöglichkeiten für Kinder
Öffentlicher Rastplatz
keiner
Übernachtungsmöglichkeiten
Übernachtungsmöglichkeiten auf der Burg
keine
Spielmöglichkeiten für Kinder
Zusatzinformation für Familien mit Kindern
Günstigerer Eintrittspreis beim Kauf einer Familienkarte.
Behinderte
Zugänglichkeit für Rollstuhlfahrer
tw. zugänglich
weitere Infos

Weiterführende Information
www.meersburg.com

Literatur
Weiterführende Literatur
Hubert Naessl - Die Meersburg. München, 1977.
Robert Feger - Burgen und Schlösser in Südbaden. Würzburg, 1984.
Alle Angaben ohne Gewähr!
Diese Webseite ist Bestandteil von www.burgenwelt.de und darf nicht von oder in Webseiten anderer Anbieter verlinkt werden (Deep-Link)!


© 2010