Wappen des Kreis Bernkastel-Wittlich
Oberburg / Manderscheid - Rheinland-Pfalz Historie


937 - Erste urkundliche Erwähnung der Burg in einem Schenkungsdokument Kaiser Otto II.

1140 - Begin der Fehde zwischen dem Herrn der Oberburg, Graf Heinrich von Namur und Luxemburg, und dem Trierer Erzbischof Albero.

1141 - Graf Heinrich von Namur und Luxemburg verliert die Burg an Kurtrier, der Krieg geht jedoch weiter.

1147 - König Konrad erwirkt einen Friedensschluss zwischen dem Grafen und dem Trierer Erzbischof. Die Oberburg bleibt kurtrierisch. Die Grafen bauen unterhalb der Burg eine neue Anlage, die Niederburg.

Ende 12. Jh. - Die Oberburg wird als Landesburg bezeichnet, was ihre Bedeutung unterstreicht.

70er Jahre des 17 Jh. - Franz. Söldner zerstören die Burg.

1921 - Die Stadt Manderscheid kauft die Ruine. Erste Sicherungsarbeiten werden durchgeführt.


Grundrißplan
Ansichten
Infoseite

zurück