Wappen von Muehlhausen
BURG MÄGDEBERG
Europa / Deutschland / Baden-Württemberg / Konstanz / Mühlhausen-Ehingen

Information

Bilder

Historie

Grundriss

1235 - Gründung der Burg durch die Abtei Reichenau.

1240 - Erste Urkundliche Erwähnung der Burg.

1359 - Mägdeberg gelangt an Württemberg.

1378 - Zerstörung der Burg durch den Schwäbischen Bund und Wiederaufbau.

1480/81 - Österreich gelangt in den Besitz der Burg und vergibt sie als Pfandschaft, zuletzt den Grafen von Enzenberg.

1525 - Im Bauernkrieg wird die Burg besetzt, jedoch nicht zerstört.

1634 - Der Kommandant des Hohentwiels lässt die Burg ausbrennen, um so dem Feind keinen Schlupfwinkel zu bieten.

1650 - 53 - Nochmalige Instandsetzung der Burg.

1710 - Beginn des Abbruchs der Burg.

1788 - Auflösung der Ursula-Kapelle.

1840 - Die Burgruine gelangt in den Besitz der Gräfin von Langenstein.

1872 - Die Grafen Douglas auf Langenstein im Besitz des Mägdeberg.

Quelle: Informationstafel an der Burgruine /
Arthur Hauptmann - Burgen - einst und jetzt. Konstanz, 1984.
Alle Angaben ohne Gewähr!
Diese Webseite ist Bestandteil von www.burgenwelt.de und darf nicht von oder in Webseiten anderer Anbieter verlinkt werden (Deep-Link)!


© 2009