Wappen von Lutter am Barenberge
BURG LUTTER
Europa / Deutschland / Niedersachsen / Goslar / Lutter am Barenberge

Information

Bilder

Historie

Grundriss

um 1000 - Kaiser Otto III. schenkt dem späteren Bischof Meinwerk von Paderborn zwei Königshufen zu Lutturum.

ab 1189 - Die Burg hat ein eigenes Adelsgeschlecht.

1259 - Erste urkundliche Nennung, Bischof Johann von Hildesheim kauft das "castrum Lutthere" von Ritter Eckbert von Lutter.

um 1290 - Verlust der Burg an die Braunschweiger Herzöge.

1323 - Die Burg geht Pfandweise zurück an Hildesheim.

1523 - Durch die Hildesheimer Stiftsfehde fällt die Burg wieder an die Welfen zurück.

1626 - Feldheer Tilly siegt südlich von Lutter über Christian IV. von Dänemark.

Quelle: Friedrich Stolberg - Befestigungsanlangen in und am Harz von der Frühgeschichte bis zur Neuzeit. Hildesheim, 1983.
Alle Angaben ohne Gewähr!
Diese Webseite ist Bestandteil von www.burgenwelt.de und darf nicht von oder in Webseiten anderer Anbieter verlinkt werden (Deep-Link)!


© 2012