Wappen des Landkreis Bad Kreuznach
Burg Löwenstein / Niedermoschel - Rheinland-Pfalz
Historie


Burg Löwenstein wurde um 1180 von Wolfram IV. wahrscheinlich im Auftrag seines Vaters Wolfram III. von Stein erbaut. Die Burg wird schon am 20. Januar 1275 durch Emmerich und Wolfram von Lewenstein dem Grafen Heinrich von Veldenz aufgetragen zu einer Jahresgült von 8 Pfund. Die Lewensteiner sind dabei auch sogenannte ledige Mannen des Veldenzer geworden und verpflichteten sich zur Verteidigung ihrer Schlösser und Häuser.

Von diesem Jahr an teilt die Burg Löwentein die Geschichte mit der Landsburg. Die Veldenzer Grafen verleihen den Lewensteinern nach und nach Lehensgüter. So haben die Veldenzer Grafen die Lewensteiner über das ganze Nordpfälzer Land wirken lassen.

1279 nimmt erstmals ein Löwensteiner Wohnung auf der Burg Randegg. Es ist Emercho III. der 1279 die Tochter Wilhelms von Randegg Lutrade heiratet. Damit beginnt die Lewensteiner Linie derer von Lewenstein zu Randegg.

1525 im Bauernkrieg beschädigt, wird die Burg 1689 während des Pfälzer Erbfolgekrieges von franz6sischen Truppen endg=FCltig =
zerst=F6rt.

Quelle: "Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz, Band 15", Landesamt für Denkmalpflege


Grundrißplan
Ansichten
Infoseite

zurück