Wappen von Lisberg
BURG LISBERG
Europa / Deutschland / Bayern / Bamberg / Lisberg

Information

Bilder

Historie

Grundriss

9. Jh. - Erste Erwähnung des Ortes Lisberg, Burg Lisberg gehört zu den ältesten Burgen Frankens.

1200 - Die Herren von Lisberg werden bezeugt.

1398 - Die Herren von Lisberg tragen die Hauptburg dem Markgrafen von Ansbach zu Lehen auf, die Vorburg jedoch dem Bistum Würzburg.

1525 - Die würzburgische Vorburg wird von den Bauern zerstört, die Hauptburg bleibt jedoch unversehrt. Weder im zweiten Markgrafenkrieg noch im dreißigjährigen Krieg wird die Burg zerstört, was sie zu einer der besterhaltenen Burgen Bayerns macht.

1600 - Nach dem Aussterben der Herren von Lisberg kommen die von Giech, von Lauffenholz und von Aschhausen in den Lehensbesitz.

1707 - Die protestantischen Freiherren von Münster kommen in den Besitz der Burg.

1790 - Die katholische Linie der Freiherren von Münster im Besitz der Burg, dies erklärt auch den Bestand von 2 Burgkapellen.

1855 - Die Burg gelangt in den Besitz der Fürsten von Castell, danach geht die Burg in bürgerlichen Besitz über.

Quelle: unbekannt
Alle Angaben ohne Gewähr!
Diese Webseite ist Bestandteil von www.burgenwelt.de und darf nicht von oder in Webseiten anderer Anbieter verlinkt werden (Deep-Link)!


© 2009