Wappen von Lichtenberg
Burg Lichtenberg / Lichtenberg - Bayern
Historie


12. Jhdt. Gründung der Burg, vermutlich durch die Herzöge von Andechs-Meran.

1337 Lichtenberg im Besitz der Grafen von Orlamünde.

1447 Der Nürnberger Burggraf Friedrich VII. bekommt Lichtenberg zu Lehen, kurz darauf kommt die sie an die Herren von Waldenfels.

1554 Weder die Hussitenkriege noch eine Belagerung des Ortes durch Nürnberger Truppen konnten der Burg etwas anhaben, erst im Bundesständischen Krieg wurden Veste und Ort gebrandschatzt.

1618–48 Die wieder aufgebaute und vergrößerte Burganlage wird im dreißigjährigen Krieg zerstört und als Schloss wieder errichtet.

1682 Ein Brand zerstört das ehem. Prachtschloss Lichtenberg, das seither Ruine blieb.

1844 Schlossberg und ehem. Befestigungen werden von der Stadtgemeinde erworben.

1936 Errichtung eines Aussichtsturms auf den Resten eines Treppenturms des ehem. Schlosses.

(Quelle: Peter Borowitz; Ruth Bach-Damaskinos – Schlösser und Burgen in Oberfranken. Nürnberg, 1996.)

 

Grundrißplan
Ansichten
Infoseite

zurück