Wappen von Lengenfeld unterm Stein
Burg Bischofstein / Lengenfeld unterm Stein - Thüringen
Historie


1173

Erbt die Burg der Landgraf Ludwig 1. von Thüringen.

1316

Kaufte der Erzbischof Matthias von Mainz die Hälfte der Burg.

Am 12.01.1409

Wird die Burg „Stein“ zu ersten Male „Bischofstein genannt.

 

Zerstört wurde die Burg im Dreißigjährigen Krieg.

Ende 19. Jhdt.

Das von der Familie von Hatzfeld nicht mehr bewohnte Schloss gerät in Verfall.
Es dient lediglich noch als Remise und Speicher.

1746

Wird die Burg abgebrochen.

Quelle: Unbekant


Grundrißplan
Ansichten
Infoseite

zurück