Wappen von Ruemmelsheim
BURG LAYEN
Europa / Deutschland / Rheinland-Pfalz / Bad Kreuznach / Rümmelsheim

Information

Bilder

Historie

Grundriss

1125 – Burg Layen wird erstmals urkundlich erwähnt. Wahrscheinlich handelt es sich allerdings bei der Urkunde um eine Fälschung aus dem 18. Jahrhundert.

1186 – Burg Layen wird urkundlich erwähnt.

um 1200 – Die Burg befindet sich in Besitz der Herren von Bolanden.

1217 – Rheingraf Wolfram muss Rümmelsheim und Burg Layen aufgrund von Geldnot an den Raugrafen Gerhard verpfänden.

13. Jahrhundert – In einer Urkunde wird erwähnt, dass von Burg Layen Raubrittertum ausgehen.

Mitte 13. Jahrhundert – Die Burg ist wieder in Besitz der Herren von Bolanden.

14. Jahrhundert – Die Burg ist eine Ganerbenburg.

1384 – Der Erzbischof von Mainz schließt mit den Gemeinern der Burg Layen einen Vertrag über die Öffnungsrechte der Burg.

1430 – Der Vertrag über die Öffnungsrechte der Burg wird erneuert.

1772 – Die Burgruine wird von den Fürsten von Bretzenheim erworben.

seit 1802 – Die Burg befindet sich in Besitz der Familie Diel.

Quellen: Gustav Schellack und Willi Wagner - Burgen und Schlösser im Hunsrück-, Nahe und Moselland. Kastellaun, 1976 /
Hinweistafel an der Burg.
Alle Angaben ohne Gewähr!
Diese Webseite ist Bestandteil von www.burgenwelt.de und darf nicht von oder in Webseiten anderer Anbieter verlinkt werden (Deep-Link)!


© 2012